Geschmorte Schweineschulter mit Wirsing

Geschmorte Schweineschulter mit Wirsing
Foto: Thorsten Suedfels
Fertig in 30 Minuten plus Garzeit 3 Stunden

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 1005 kcal, Kohlenhydrate: 25 g, Eiweiß: 57 g, Fett: 73 g

Zutaten

Für
4
Portionen

kg kg Schweineschulter (ohne Knochen und Schwarte)

Salz

Pfeffer

El El edelsüßes Paprikapulver

Zucker

g g wirsingkohl

g g Zwiebeln

El El Öl

El El Butter

El El Kümmelsaat

ml ml Weißwein

g g Blutwürste (im Stück)

g g Kartoffeln

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Das Fleisch in ca. 2,5 cm große Würfel schneiden und in einer Schüssel mit Salz, Pfeffer, Paprika und 1 Prise Zucker würzen. Den Kohl putzen, 4 der äußeren Blätter abtrennen und aufbewahren. Kohl vierteln und den Strunk entfernen. Kohl quer in ca. 2 cm breite Scheiben schneiden. Zwiebeln grob würfeln.
  2. 3 El Öl und die Butter in einem schweren Bräter erhitzen. Das Fleisch darin portionsweise von allen Seiten goldbraun anbraten. Das restliche Öl im Bräter erhitzen und die Zwiebeln darin glasig dünsten. Kohl und Kümmel zugeben und unter Rühren 4–5 Minuten mitdünsten. Mit dem Weißwein ablöschen und mit 1 l Wasser auffüllen. Fleisch zugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und mit 2 Kohlblättern bedecken. Bei 190 Grad (Gas 2–3; Umluft nicht empfehlenswert) im vorgeheizten Backofen im geschlossenen Bräter auf der mittleren Schiene 2 Stunden garen.
  3. Inzwischen die Blutwurst klein würfeln. Die Kartoffeln schälen, in ca. 2 cm große Stücke schneiden und in kochendem Salzwasser 10 Minuten garen. Kartoffeln abgießen und mit der Blutwurst zum Eintopf geben. Mit den restlichen Kohlblättern bedecken und offen in weiteren 30 Minuten zu Ende garen. Den Eintopf mit Salz und Pfeffer würzen, Kohlblätter entfernen und servieren.