Gugelhupf mit gebrannten Mandeln

Gugelhupf mit gebrannten Mandeln
Foto: Matthias Haupt
Fertig in 55 Minuten plus Kühlzeit ca. 3 Stunden

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 502 kcal, Kohlenhydrate: 43 g, Eiweiß: 9 g, Fett: 32 g

Zutaten

Für
14
Stücke

gebrannte Mandeln

g g Zucker

Pk. Pk. Vanillezucker

Tl Tl Zimt (gemahlen)

g g Mandelkerne (ungeschält)

Teig

Vanilleschote

g g Marzipanrohmasse

g g Butter (weich)

g g Zucker

Salz

Tl Tl Bio-Orangenschale (fein abgerieben)

Eier (Kl. M)

g g Mehl

g g Speisestärke

El El Orangensaft

Fett (für die Form)

Dekoration

g g Zartbitterkuvertüre

g g dunkle Kuchenglasur

Außerdem

Backpapier

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für die Mandeln 100 ml Wasser, Zucker, Vanillezucker und Zimt in einer großen Pfanne aufkochen. Mandeln zugeben und unterrühren. Bei mittlerer bis starker Hitze 6–8 Minuten kochen lassen, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Zwischendurch mehrmals umrühren: Dabei werden die Mandeln von einer trockenen Schicht überzogen. Bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren mit einem Holzlöffel so lange erhitzen, bis der Karamell wieder flüssig ist und die Mandeln gleichmäßig vom Karamell überzogen sind. Mandeln auf ein Backpapier geben, mit zwei Gabeln trennen und abkühlen lassen.
  2. Für den Teig 200 g gebrannte Mandeln in einem Blitzhacker grob zerkleinern. Vanilleschote längs einschneiden, das Mark herauskratzen. Marzipan zerkrümeln, mit Butter, Vanillemark, 75 g Zucker, 1 Prise Salz und Orangenschale mit den Schneebesen der Küchenmaschine oder den Quirlen eines Handrührers in 8–10 Minuten sehr cremig rühren. Die Eier trennen und die Eigelbe einzeln jeweils 1 Minute gut unterrühren. Mehl und Stärke daraufsieben und mit dem Orangensaft kurz unterrühren.
  3. Eiweiße und 1 Prise Salz steif schlagen. Dann den restlichen Zucker einrieseln lassen und 5 Minuten weiterschlagen, bis ein cremig-fester Eischnee entsteht. Die Hälfte vom Eischnee unter den Teig rühren. Den restlichen Eischnee und die gehackten gebrannten Mandeln vorsichtig unterheben. Den Teig in eine gefettete Gugelhupfform (2 1⁄2 l Inhalt, 24 cm Ø) streichen. Im heißen Ofen bei 180 Grad (Gas 2–3, Umluft 160 Grad) auf der untersten Schiene 45 Minuten backen. 10 Minuten in der Form lassen, dann auf ein Gitter stürzen und abkühlen lassen.
  4. Kuvertüre und Kuchenglasur hacken, mischen und über einem heißen Wasserbad vorsichtig schmelzen. Kuvertüremischung über den ausgekühlten Kuchen träufeln, mit den restlichen Mandeln garnieren und fest werden lassen.
  5. Tipp: Mandeln karamellisieren: Wasser mit Zucker, Zimt und Vanillezucker aufkochen. Mandeln zugeben und kochen, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Unter ständigem Rühren erhitzen, bis der Karamell flüssig wird und die Mandeln überzieht. Auf Backpapier geben. Schneller geht es, wenn Sie die gebrannten Mandeln auf einem Weihnachtsmarkt kaufen: Dann müssen Sie die Mandeln nur noch im Blitzhacker zerkleinern.

Schritt für Schritt: Gugelhupf mit gebrannten Mandeln

Gugelhupf mit gebrannten Mandeln
© Matthias Haupt

1. Zucker, Wasser und Gewürze in einer Pfanne mischen.

Gugelhupf mit gebrannten Mandeln
© Matthias Haupt

2. Alles aufkochen und anschließend die Mandeln zugeben.

Gugelhupf mit gebrannten Mandeln
© Matthias Haupt

3. Mandeln im Zucker-Wasser aufkochen.

Gugelhupf mit gebrannten Mandeln
© Matthias Haupt

4. Die Mandeln bei mittlerer bis starker Hitze 6–8 Minuten kochen lassen, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Zwischendurch mehrmals umrühren.

Gugelhupf mit gebrannten Mandeln
© Matthias Haupt

5. Wenn die Flüssigkeit verdampft ist, kristallisiert der Zucker. Jetzt die Mandeln unter ständigem Rühren erhitzen, bis der Karamell flüssig wird und die Mandeln glänzend überzieht.

Gugelhupf mit gebrannten Mandeln
© Matthias Haupt

6. Die gebrannten Mandeln sofort auf Backpapier verteilen und erkalten lassen.


Mehr Rezepte