Grapefruit-Kokos-Panna-cotta

19
Aus essen & trinken 1/2013
Kommentieren:
Grapefruit-Kokos-Panna-cotta
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 2 rosa Grapefruits
  • 80 g Zucker
  • 2 Blätter weiße Gelatine
  • 0.5 Vanilleschote
  • 250 ml Schlagsahne
  • 200 ml Kokosmilch
  • 1 El Pistazienkerne
  • Außerdem
  • Klarsichtfolie

Zeit

Arbeitszeit: 40 Min.
plus Kühlzeit mind. 4 Stunden

Nährwert

Pro Portion 424 kcal
Kohlenhydrate: 31 g
Eiweiß: 5 g
Fett: 30 g

Schwierigkeit

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Eine Grapefruit so schälen, dass die weiße Haut vollständig mit entfernt wird. Filets mit einem scharfen Messer zwischen den Trennhäuten herausschneiden und jeweils dritteln. Grapefruitreste mit den Händen auspressen und dabei den Saft (60–80 ml) auffangen. Von der restlichen Grapefruit den Saft (ca. 150 ml) auspressen. 40 g Zucker in einem Topf karamellisieren, mit Grapefruitsaft ablöschen und bei mittlerer Hitze auf ca. 100 ml sirupartig einkochen lassen. Abkühlen lassen, dann die Grapefruitfilets in den Sirup legen. Kalt stellen.
  • Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Vanilleschote halbieren und das Mark auskratzen. Vanillemark mit Sahne, Kokosmilch und dem restlichen Zucker 10 Minuten bei mittlerer Hitze kochen lassen. Durch ein Sieb in eine Schale gießen. Die Gelatine ausdrücken, in der heißen Sahne auflösen, dann 2 El vom Grapefruitsirup unterrühren. Auf vier Gläser (à 150 ml Inhalt) verteilen. Mit Folie abgedeckt mindestens 4 Stunden, am besten über Nacht, kalt stellen.
  • Pistazien grob hacken. Grapefruitsirup mit den Filets gleichmäßig auf der Kokos-Panna-cotta verteilen. Mit Pistazien bestreuen und servieren.