VG-Wort Pixel

Gebackene Blutwurst

essen & trinken 1/2013
Gebackene Blutwurst
Foto: Thorsten Suedfels
Fertig in 45 Minuten plus Quellzeit 1 Stunde plus Garzeit 30 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 1137 kcal, Kohlenhydrate: 84 g, Eiweiß: 27 g, Fett: 75 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Blutwurst

1

Bio-Ei (Kl. M)

100

g g Mehl

100

g g Reismehl

Salz

500

g g Blutwurst (feste Sorte)

1.5

l l Öl (zum Frittieren)

30

g g Mehl

Kartoffel-Apfel-Ragout

700

g g festkochende Kartoffeln

150

g g Möhren

100

g g Schalotten

2

El El Olivenöl

250

ml ml Gemüsefond

1

Lorbeerblatt

400

g g säuerliche Äpfel (z.B. Braeburn)

2

El El milder Weißweinessig (z.B. Chardonnay-Essig)

Salz

Pfeffer

0.25

Bund Bund Schnittlauch

1

Beet Beete rote Kresse

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für die Blutwurst das Ei und 300 ml eiskaltes Wasser verquirlen. 100 g Mehl und Reismehl sieben und mit 1 guten Prise Salz unterrühren. Teig 1 Stunde quellen lassen.
  2. Für das Kartoffel-Apfel-Ragout Kartoffeln und Möhren schälen, in 1⁄2 cm große Würfel schneiden und in kaltes Wasser legen. Schalotten fein würfeln. Öl in einem Topf erhitzen und die Schalotten darin glasig dünsten. Kartoffeln und Möhren abtropfen lassen, dazugeben, kurz mitdünsten und mit Gemüsefond ablöschen. Das Lorbeerblatt zugeben und zugedeckt bei milder Hitze 20 Minuten kochen lassen.
  3. 350 g Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in 1⁄2 cm große Würfel schneiden. Apfelwürfel zu den Kartoffeln geben und 2–3 Minuten weitergaren. Mit Essig, Salz und Pfeffer abschmecken. Warm halten. Schnittlauch in feine Röllchen schneiden.
  4. Von der Blutwurst die Pelle abziehen und die Wurst in finger- dicke schräge Scheiben schneiden. In einem Topf Öl auf 170 Grad erhitzen. Blutwurstscheiben erst im restlichen Mehl, dann im Tempura-Teig wenden. Sofort im heißen Fett schwimmend goldgelb ausbacken.
  5. Restlichen Apfel in Spalten schneiden. Schnittlauchröllchen in das Kartoffel-Apfel-Ragout rühren und mit den gebackenen Blutwurstscheiben servieren. Mit Rettichsprossen und Apfelspalten verzieren.