Niederrheinische Endivien untereinander

11
Kommentieren:
Niederrheinische Endivien untereinander
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 2 Portionen
  • 600 g Kartoffeln
  • 0.5 Kopf Endiviensalat
  • 125 g Schinkenwürfel
  • 1 St. Zwiebeln
  • 200 ml Milch
  • 40 g Butter
  • 3 El Weißwein-Essig
  • 4 El Öl (bitte KEIN Olivenöl)
  • Salz
  • Pfeffer a. d. Mühle, schwarz
  • Muskantnuss (frisch gerieben)

Zeit

Arbeitszeit: 45 Min.

Schwierigkeit

Kategorien

    Zubereitung
  • Endiviensalat in Streifen schneiden, waschen und trocken schleudern. Die Kartoffel schälen.
  • Zwiebel würfeln. Die Schinkenwürfel in einer Pfanne mit Öl anbraten, dann die Zwiebeln darin weich dünsten (nicht bräunen). Speck und Zwiebeln zur Seite stellen und abkühlen lassen.
  • Aus Öl, Essig, Salz und Pfeffer ein Dressing mischen und mit den Speck/Zwiebeln zum Endiviensalat geben, gut durchmengen.
  • Kartoffeln als Salzkartoffeln kochen. Die Milch mit der Butter erhitzen. Aus Kartoffeln und der Milch-Butter Mischung einen Kartoffelstampf herstellen (kein Püree!). Die Stampfkartoffeln mit Muskat abschmecken und den Salat unterheben.
  • Tipp: Es scheint anfangs viel Salat für die Menge Kartoffeln aber der Salat fällt erst im Dressing etwas zusammen und beim untermischen nochmals! Je nach Geschmack mit Weißweinessig nachwürzen, wir mögen diese Gericht gern etwas saurer, ähnlich einer Linsensuppe.