Aus Ligurien: Linguine mit Garnelen und Pilzen

essen & trinken 2/2013
Aus Ligurien: Linguine mit Garnelen und Pilzen
Foto: Julia Hoersch
Mare e Monti - Meer und Gebirge liegen in Ligurien nah beieinander. Das setzt sich auch auf den Tellern fort, wo Pilze und Garnelen in Wermut-Fischsauce Linguine begleiten.
Fertig in 40 Minuten plus Garzeit 35 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Alkohol, Schalen- und Krustentiere, Alkohol, Schalen- und Krustentiere, Raffiniert, Raffiniert, Italienisch, Italienisch, Hauptspeise, Hauptspeise, Braten, Kochen, Braten, Kochen, Fisch, Gemüse, Gewürze, Meeresfrüchte, Nudeln - Pasta, Pilze, Fisch, Gemüse, Gewürze, Meeresfrüchte, Nudeln - Pasta, Pilze

Pro Portion

Energie: 532 kcal, Kohlenhydrate: 52 g, Eiweiß: 24 g, Fett: 23 g

Zutaten

Für
6
Portionen

Garnelen (à ca. 35 g, ohne Kopf, mit Schale)

Knoblauchzehen

g g Tomaten (klein)

El El Olivenöl

g g Butter

ml ml Wermut (z.B. Noilly Prat)

ml ml Fischfond

El El Zitronensaft

Salz

Pfeffer

Zucchini (ca. 280 g)

g g Kräuterseitlinge

g g Austernpilze

g g Champignons

Stiel Stiele Basilikum

g g Linguine (ersatzweise Trenette oder Bavetti)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Garnelen putzen, dabei die Schalen bis zum Schwanzstück abziehen. Garnelen entlang dem Rücken einschneiden und den Darm entfernen. Schalen in einem Sieb kalt abspülen und gut abtropfen lassen. Knoblauch leicht andrücken. Tomaten halbieren.
  2. 3 El Öl und 10 g Butter in einem breiten Topf erhitzen, Garnelen- schalen bei starker Hitze 5 Minuten braten. Knoblauch dazugeben und weitere 5 Minuten braten. Mit Wermut ablöschen und stark einkochen. Fischfond und 100 g Tomaten zugeben und offen auf 250 ml einkochen. Fond durch ein feines Sieb in einen zweiten Topf gießen und gut abtropfen lassen. Fond mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen.
  3. Zucchini putzen, längs achteln und quer in 1 cm dicke Stücke schneiden. Pilze putzen, Stiele der Champignons und Austernpilze entfernen. Pilze in grobe Stücke schneiden, Champignons vierteln. Basilikumblätter abzupfen und fein schneiden. 3 El Öl in einer Pfanne erhitzen, Zucchini darin bei starker Hitze 3–4 Minuten braten, salzen und pfeffern, in eine Schüssel geben. 2–3 El Öl in derselben Pfanne erhitzen, Pilze darin bei starker Hitze 2–3 Minuten rundherum braten, mit Salz und Pfeffer würzen, zu den Zucchini geben. Das restliche Öl in der Pfanne erhitzen. Garnelen darin 2–3 Minuten rundherum braten, salzen und pfeffern. Die restlichen Tomaten dazugeben und kurz mitschwenken. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Nudeln in reichlich kochendem Salzwasser bissfest kochen, in ein Sieb gießen und abtropfen lassen. Dabei 300 ml Nudelwasser auffangen. Nudeln, Nudelwasser und Garnelenfond im selben Topf mit dem Gemüse und den Pilzen mischen und sämig einkochen. Restliche Butter, Garnelen und Basilikum unterheben, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nudeln auf vorgewärmten Tellern sofort servieren.