VG-Wort Pixel

Honig-Olivenöl-Brot

essen & trinken 2/2013
Honig-Olivenöl-Brot
Foto: Thorsten Suedfels
Wie köstlich! Hier wird der Honig nicht aufs Brot gestrichen, sondern gleich hineingebacken. Aber das ist längst nicht alles: Zu ihm gesellen sich Olivenöl, Zimt, Zucker und Orangenlikör.
Fertig in 30 Minuten plus Backzeit 40 Minuten

Schwierigkeit

anspruchsvoll

Pro Portion

Energie: 185 kcal, Kohlenhydrate: 20 g, Eiweiß: 3 g, Fett: 10 g

Zutaten

Für
2
Brote
6

Bio-Eier (Kl. M)

100

g g Muscovado-Zucker (ersatzweise brauner Zucker)

Salz

250

ml ml Olivenöl

350

g g Waldhonig

50

ml ml Orangenlikör

300

g g Mehl

1.5

Tl Tl Backpulver

0.5

Tl Tl Zimt

Fett (für die Form)

40

g g Pinienkerne

Außerdem

2

Kastenformen

Backpapier

Alufolie

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Eier trennen. Eigelbe, Zucker und 1 Prise Salz mit den Quirlen eines Handrührers mindestens 8 Minuten cremig-weiß aufschlagen. Olivenöl in feinem Strahl unterrühren, dann Honig und Orangenlikör unterrühren.
  2. Mehl, Backpulver und Zimt mischen und in drei Portionen unter den Teig rühren. Eiweiße und 1 Prise Salz mit den Quirlen des Handrührers steif schlagen. Eiweiß locker unter den Teig heben.
  3. Zwei Kastenformen (30 cm) ausfetten und den Boden mit Backpapier auslegen. Teig einfüllen und mit Pinienkernen bestreuen. Im vorgeheizten Backofen auf der 2. Schiene von unten bei 180 Grad (Gas 2–3, Umluft 160 Grad) 40–45 Minuten backen. Nach 20 Minuten die Brote mit Alufolie abdecken und zu Ende backen. In der Form auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Dazu passt die bittere englische Orangenmarmelade.
Tipp Möchten Sie nur ein Brot backen? Dann halbieren Sie einfach unser Rezept. Falls Sie zwei Brote backen: Wegen der süßen Zutaten sind sie, kühl gelagert, ca. zwei Wochen haltbar. Sie können sie aber auch einfrieren.