VG-Wort Pixel

Rotkohl-Slaw mit Edelpilzkäse

essen & trinken 2/2013
Rotkohl-Slaw mit Edelpilzkäse
Foto: Julia Hoersch
Was für eine Farbe, welch ein Geschmack! Staudensellerie, Blauschimmelkäse, Mortadella und geröstete Pistazien mischen den fein gehobelten Rotkohl auf.
Fertig in 40 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 444 kcal, Kohlenhydrate: 10 g, Eiweiß: 18 g, Fett: 36 g

Zutaten

Für
4
Portionen
1

geh. Tl geh. Tl Selleriesaat

1

Tl Tl Meersalz (grob)

150

ml ml Buttermilch

150

g g Blauschimmelkäse

1

El El milder Weißweinessig

4

El El Öl

Worcestershiresauce

0.5

Rotkohl (ca. 700 g)

220

g g Staudensellerie

2

Schalotten

50

g g Pistazien (geröstet und gesalzen)

150

g g italienische Mortadella (in dünnen Scheiben)


Zubereitung

  1. Selleriesaat und Meersalz in einem Mörser fein zerstoßen und beiseite stellen. Buttermilch in ein hohes Gefäß geben und 75 g Käse hineinbröseln. Essig zugeben und alles mit einem Schneidstab fein pürieren. Öl zugeben, nochmals pürieren und das Dressing mit ein paar Spritzern Worcestershiresauce würzen.
  2. Rotkohl putzen und halbieren. Kohl bis auf den harten Strunk fein hobeln. 2 Tl Selleriesalz zugeben und mit beiden Händen 5 Minuten kräftig durchkneten. Staudensellerie putzen, entfädeln und schräg in sehr feine Scheiben schneiden. Schalotten fein würfeln und in einem Sieb mit kochend heißem Wasser überbrühen. Schalotten abschrecken, kurz abtropfen lassen und mit dem Sellerie unter den Kohl mischen.
  3. Pistazien schälen und hacken. Rotkohl mit dem Dressing mischen. Restlichen Käse auf den Salat bröseln. Mortadella und Pistazien dazu servieren. Dazu passt Roggen-Baguette.
Tipp Wenn Sie den Rotkohl kräftig kneten, brechen die Zellwände auf und der Kohl wird leichter verdaulich. Darum gilt: Je länger Sie ihn kneten, desto besser.