Kürbis-Pastinaken-Salat

Süßlich-nussiger Butternusskürbis und aromatische Pastinaken mit Joghurt-Zitronen-Dressing. Getrocknete Kirschen geben dem Salat eine angenehme Süße.
0
Aus essen & trinken 2/2013
Kommentieren:
Kürbis-Pastinaken-Salat
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 1 Bio-Zitrone
  • 100 g Joghurt
  • 80 g Delikatess-Mayonnaise
  • 1 Tl Agavendicksaft
  • Salz
  • Pfeffer
  • 0.5 Butternusskürbis, (ca. 350 g)
  • 400 g Pastinaken
  • 1 säuerlicher Apfel, (z.B. Elstar)
  • 1 Mini-Römersalat, (ca. 180 g)
  • 40 g Walnusskerne
  • 40 g getrocknete Kirschen

Zeit

Arbeitszeit: 40 Min.

Nährwert

Pro Portion 358 kcal
Kohlenhydrate: 27 g
Eiweiß: 5 g
Fett: 25 g

Schwierigkeit

Kategorien

    Zubereitung
  • Zitrone heiß waschen, abtrocknen und 2 Tl Schale fein abreiben. Zitronensaft auspressen. 2 El Saft mit Zitronenschale, Joghurt und Mayonnaise verrühren. Mit Agavendicksaft, Salz und Pfeffer kräftig würzen.
  • Kürbis schälen. Kerne und das weiche Innere mit einem Löffel entfernen. Kürbis in ca. 8 cm lange Stücke schneiden und, am besten auf einem Gemüsehobel, in feine Streifen schneiden. Pastinaken putzen, schälen und gleichfalls in Streifen schneiden. Beides mit dem Dressing mischen.
  • Apfel vierteln, entkernen, längs in dünne Scheiben schneiden. Sofort mit 1 El Zitronensaft beträufeln. Apfelscheiben vorsichtig unter den Kürbis und die Pastinaken mischen. Römersalat putzen, quer in 1⁄2 cm dicke Scheiben schneiden und untermischen.
  • Walnüsse und Kirschen getrennt voneinander hacken. Kürbis-Pastinaken-Salat mit Nüssen und Kirschen bestreut anrichten. Am besten schmeckt der Salat, wenn er 1 Stunde durchgezogen ist.
  • Butternusskürbis gehört zur Art der Moschuskürbisse. Seine kräftige gelbe Farbe verdankt er einem hohen Karotingehalt. Mit feinem Moschusaroma und butterweichem Fleisch ist er der Star der Kürbisfamilie.