VG-Wort Pixel

Maracuja-Mango-Torte

essen & trinken 2/2013
Maracuja-Mango-Torte
Foto: Julia Hoersch
Die saftige, süßsäuerliche Mousse zum luftigen Biskuitboden erfrischt ganz wunderbar.
Fertig in 1 Stunde 30 Minuten plus Kühlzeiten mind. 6 Stunden

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 428 kcal, Kohlenhydrate: 34 g, Eiweiß: 7 g, Fett: 28 g

Zutaten

Für
14
Stücke

Biskuitteig:

50

g g Butter

5

Bio-Eier (Kl. M)

125

g g Zucker

Salz

125

g g Mehl

15

g g Speisestärke

1

Tl Tl Weinsteinbackpulver

50

g g feine Kokosraspel

1

Tl Tl Bio-Zitronenschale (fein abgerieben)

zum Beträufeln:

3

El El Zitronensaft

3

El El Puderzucker

2

El El Zitronenlikör (z.B. Limoncello; ersatzweise Orangensaft)

Mousse

4

Blatt Blätter weiße Gelatine

16

Maracujas

4

Bio-Eigelb (Kl. M)

75

g g Zucker

1

Pk. Pk. Vanillezucker

500

g g Mascarpone

2

El El Zitronensaft

200

ml ml Schlagsahne

Zum Schichten:

2

Mangos (reif)

20

g g Puderzucker

5

Physalis

Außerdem

Backpapier

Tortenring

Zubereitung

  1. Für den Teig die Butter zerlassen. Eier, Zucker und 1 Prise Salz mit den Quirlen eines Handrührers 8 Minuten sehr dick-cremig aufschlagen. Mehl, Stärke und Backpulver daraufsieben, Kokosraspel und Zitronenschale zugeben, alles vorsichtig mit einem Teigspatel unterheben. Etwas Teig mit der zerlassenen Butter mischen, die Butter-Teig-Masse vorsichtig unter den restlichen Teig heben. In eine am Boden mit Backpapier ausgelegte Springform (24 cm Ø) streichen. Im vorgeheizten Ofen bei 190 Grad (Gas 2-3, Umluft 170 Grad) auf der mittleren Schiene 25 Minuten backen. In der Form auf einem Gitter abkühlen lassen.
  2. Teig aus der Form lösen, mit einem Sägemesser waagerecht in 3 Böden teilen. Zitronensaft, 3 El Wasser, Puderzucker und Zitronenlikör (oder Orangensaft) verrühren. Böden damit beträufeln, um den unteren einen verstellbaren Tortenring setzen.
  3. Für die Mousse Gelatine in reichlich kaltem Wasser einweichen. Maracujas halbieren, das Innere herauslösen, in einem Rührbecher mit einem Schneidstab kurz anpürieren, dann durch ein Sieb streichen. 175 ml Maracuja-Püree abmessen, mit Eigelben, Zucker und Vanillezucker über einem kochenden Wasserbad dicklich-cremig aufschlagen - die Masse darf nicht kochen, da das Eigelb sonst gerinnt. Vom Wasserbad nehmen, Gelatine ausdrücken, in der heißen Masse auflösen. Schüssel in Eiswasser stellen, Masse lauwarm abkühlen lassen. Mascarpone und Zitronensaft vorsichtig unterrühren. Kalt stellen, bis die Masse leicht zu gelieren beginnt.
  4. Mangos schälen, Fruchtfleisch vom Stein schneiden, dann in dünne Spalten schneiden. 100 g Mango und Puderzucker pürieren. Sobald die Mousse fest zu werden beginnt, die Sahne steif schlagen, unter die Mousse heben. 1/3 der Mousse auf den Boden im Ring streichen. Kreisförmig mit 1/3 der Mangospalten belegen. Den 2. Boden, 1/3 der Mousse und 1/3 der Mangospalten daraufschichten. Die restlichen Zutaten ebenso daraufschichten. Torte mindestens 5 Stunden, am besten über Nacht kalt stellen. Mit Mangopüree beträufelt und mit Physalis garniert servieren.