VG-Wort Pixel

Fisch-Curry

essen & trinken 2/2013
Fisch-Curry
Foto: Ulrike Holsten
Rotbarsch asiatisch interpretiert: warme Gewürze, wie Chili, Ingwer und Zimt harmonieren super mit dem sanften Fisch und wärmen so richtig auf.
Fertig in 30 Minuten plus Garzeit 10 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 335 kcal, Kohlenhydrate: 7 g, Eiweiß: 24 g, Fett: 23 g

Zutaten

Für
4
Portionen
1

Tl Tl Kreuzkümmelsaat

3

Tl Tl Koriandersaat

1

El El Tamarinde (in Asia-Läden)

5

Kardamomkapseln

150

g g Schalotten

2

Knoblauchzehen

15

g g Ingwer (frisch)

150

g g Tomaten

1

Stiel Stiele Zitronengras

2

rote Chilischoten

500

g g Rotbarschfilet

4

El El Öl

1

El El schwarze Senfsaat

2

El El Curryblätter (in Asia-Läden)

1

Zimtstange

Palmzucker (ersatzweise brauner Zucker)

1

Tl Tl Kurkuma

Chilipulver

Salz

Pfeffer

200

ml ml Kokosmilch (ungesüßt)

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Kreuzkümmel- und Koriandersaat in einer Pfanne ohne Fett dunkelbraun rösten. Abkühlen lassen und in einem Mörser sehr fein mahlen. Tamarinde in 100 ml heißem Wasser auflösen und durch ein feines Sieb streichen. Kardamomkapseln andrücken.
  2. Schalotten und Knoblauch sehr fein würfeln. Ingwer schälen und in feine Stifte schneiden. Stielansätze aus den Tomaten schneiden. Tomaten fein würfeln. Zitronengras flach klopfen. Chilischoten in dünne Ringe schneiden.
  3. Fisch abspülen, trocken tupfen und die Gräten entfernen. Fisch in ca. 3 cm große Würfel schneiden.
  4. Öl in einem großen flachen Topf erhitzen. Senfsaat darin ca. 1 Minute anrösten. Schalotten, Knoblauch, Ingwer und Chili zugeben und glasig dünsten. Curryblätter, Kardamom, Zimt und Tomaten dazugeben und unter Rühren andünsten. Tamarinde, 1 Tl Palmzucker, Kurkuma, 1 Prise Chilipulver und die geröstete Gewürzmischung dazugeben, salzen, pfeffern und mit 200 ml Wasser auffüllen. Die Sauce 5-6 Minuten offen einkochen lassen.
  5. Fisch und Kokosmilch dazugeben und in 4-5 Minuten bei mittlerer Hitze zu Ende garen. Mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Palmzucker abschmecken. Dazu passt mit Koriandergrün bestreuter Reis.