Kokos-Curry-Suppe

Kokos-Curry-Suppe
Foto: Matthias Haupt
Asiatisches Warm-up mit Ingwer, Chili und Zitronengras.
Fertig in 45 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 638 kcal, Kohlenhydrate: 16 g, Eiweiß: 37 g, Fett: 46 g

Zutaten

Für
2
Portionen

g g Ingwer (frisch)

Knoblauchzehen

Stange Stangen Zitronengras

rote Chilischote

Tl Tl Currypulver

El El Öl

Tl Tl brauner Zucker

ml ml Hühnerbrühe (siehe Rezept: Hühnerbrühe)

g g Broccoli

g g Champignons (klein)

g g Möhren

g g Lachsfilet

Bund Bund Koriandergrün (oder glatte Petersilie)

ml ml Kokosmilch (ungesüßt)

El El Limettensaft

Salz

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. 40 g frischen Ingwer und 2 Knoblauchzehen schälen, in Scheiben schneiden. 3 Stangen Zitronengras quer halbieren, mit einem Stieltopf flach klopfen. 1 rote Chilischote grob hacken. Alles mit 2 Tl Currypulver in 2 El Öl andünsten. Mit 1 Tl braunem Zucker bestreuen und mit 500 ml Hühnerbrühe (siehe Rezept: Hühnerbrühe) ablöschen. Zugedeckt bei mittlerer Hitze 30 Min. ziehen lassen.
  2. 200 g Broccoli putzen und in kleine Röschen teilen. 100 g kleine Champignons in Scheiben schneiden. 200 g Möhren putzen und in dünne Scheiben schneiden. 300 g Lachsfilet 1 1/2 cm groß würfeln. Die Blättchen von 1/2 Bund Koriandergrün (oder glatter Petersilie) abzupfen und hacken.
  3. Brühe durch ein Sieb in einen Topf gießen. 200 ml ungesüßte Kokosmilch zugeben, aufkochen. Mit 1-2 El Limettensaft und Salz abschmecken. Broccoli, Champignons und Möhren zugeben und 7 Min. in der heiße Brühe garen. Lachs zugeben und bei milder Hitze 2 Min. gar ziehen lassen. Mit Koriandergrün bestreut servieren.