Apfelküchlein

Apfelküchlein
Foto: Matthias Haupt
Frisch gebackene Äpfel in Teighülle - mit Zimtzucker und Crème fraîche. Welch ein Finale!
Fertig in 20 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 284 kcal, Kohlenhydrate: 38 g, Eiweiß: 4 g, Fett: 12 g

Zutaten

Für
4
Portionen

ml ml Milch

Ei (Kl. M)

El El Mehl

Prise Prisen Salz

El El Zucker

kleine, säuerliche Äpfel (250 g)

El El Butterschmalz

Tl Tl Zimt (gemahlen)

El El Crème fraîche

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. 50 ml Milch mit 1 Ei (Kl. M) verquirlen. 5 El Mehl,1 Prise Salz und 1 El Zucker mischen. Milchmischung mit einem Schneebesen nach und nach unterrühren und alles zu einem glatten Teig verrühren.
  2. 2 kleine säuerliche Äpfel (250 g) schälen, vierteln und entkernen. Apfelviertel halbieren, in feine Scheiben schneiden und unter den Teig mischen.
  3. 2 El Butterschmalz in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Teig esslöffelweise in die Pfanne geben, nacheinander 12 kleine Küchlein goldbraun backen.
  4. 2 El Zucker mit 1⁄2 Tl Zimtpulver mischen. Je 3 Apfelküchlein auf einem Dessertteller mit 1⁄2 El Zimtzucker bestreuen, mit je 1⁄2 El Crème fraîche servieren.