Apfelküchlein

Frisch gebackene Äpfel in Teighülle - mit Zimtzucker und Crème fraîche. Welch ein Finale!
56
Aus Für jeden Tag 2/2013
Kommentieren:
Apfelküchlein
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 50 ml Milch
  • 1 Ei, (Kl. M)
  • 5 El Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 3 El Zucker
  • 2 kleine, säuerliche Äpfel, (250 g)
  • 2 El Butterschmalz
  • 0.5 Tl Zimt, gemahlen
  • 0.5 El Crème fraîche

Zeit

Arbeitszeit: 20 Min.

Nährwert

Pro Portion 284 kcal
Kohlenhydrate: 38 g
Eiweiß: 4 g
Fett: 12 g

Schwierigkeit

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • 50 ml Milch mit 1 Ei (Kl. M) verquirlen. 5 El Mehl,1 Prise Salz und 1 El Zucker mischen. Milchmischung mit einem Schneebesen nach und nach unterrühren und alles zu einem glatten Teig verrühren.
  • 2 kleine säuerliche Äpfel (250 g) schälen, vierteln und entkernen. Apfelviertel halbieren, in feine Scheiben schneiden und unter den Teig mischen.
  • 2 El Butterschmalz in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Teig esslöffelweise in die Pfanne geben, nacheinander 12 kleine Küchlein goldbraun backen.
  • 2 El Zucker mit 1⁄2 Tl Zimtpulver mischen. Je 3 Apfelküchlein auf einem Dessertteller mit 1⁄2 El Zimtzucker bestreuen, mit je 1⁄2 El Crème fraîche servieren.