VG-Wort Pixel

Himbeer-Bananen-Crumble

Für jeden Tag 4/2012
Himbeer-Bananen-Crumble
Foto: Matthias Haupt
Fertig in 45 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 1088 kcal, Kohlenhydrate: 129 g, Eiweiß: 15 g, Fett: 55 g

Zutaten

Für
4
Portionen
100

g g Haselnusskerne

200

g g Mehl

110

g g feiner Rohrzucker

110

g g Butter (kalt)

4

große Bananen

3

El El Limettensaft

300

g g TK-Himbeeen

2

El El Puderzucker

6

geh. El geh. El Nuss-Nougat-Creme

4

Kugel Kugeln Vanilleeis

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Nüsse grob hacken, mit Mehl, Rohrzucker, Butter in kleinen Stücken und 3 El kaltem Wasser in eine Schüssel geben und mit den Händen zu Streuseln verkneten. Streusel kalt stellen.
  2. Bananen schälen, in dünne Scheiben schneiden, mit Limettensaft mischen. Gefrorene Himbeeren und Puderzucker untermischen.
  3. In 4 ofenfesten Förmchen (à ca. 12 cm Ø) auf dem Boden je 1 1⁄2 El Nuss-Nougat-Creme verstreichen. Die Bananen-Himbeer-Mischung darauf verteilen. Streusel gleichmäßig daraufstreuen. Im heißen Ofen bei 220 Grad (Umluft 200 Grad) auf der mittleren Schiene 25 Min. backen. Sofort mit Vanilleeis servieren.
Tipp Das Tolle am Crumble ist, dass man ihn immer wieder neu erfinden kann. Probieren Sie ihn mit Ihrem Lieblingsobst der Saison. Wichtig ist nur, dass ein Teil der Früchte eine gewisse Säure hat, wie Äpfel, Beeren oder Zwetschgen. Ein tolles Gäste-Dessert: Die Nussstreusel lassen sich super vorbereiten. Machen Sie doch gleich die doppelte Menge und frieren die Hälfte ein.