Kleine Brownie-Muffins

Schoko-Mandel-Teilchen mit softem Kern und niedlicher Blüte.
13
Aus essen & trinken 3/2013
Kommentieren:
Kleine Brownie-Muffins
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 45 Stücke
  • 100 g Zartbitterkuvertüre, (70 % Kakaoanteil)
  • 125 g Butter
  • 2 Bio-Eier, (Kl. M)
  • 160 g Zucker
  • 1 Pk. Vanillezucker
  • Salz
  • 100 g Mehl
  • 50 g Mandelkerne, gemahlen
  • 1 gestr. Tl Backpulver
  • 50 g weiße Kuvertüre
  • Außerdem
  • 2 Spritzbeutel
  • 45 kleine Papier-Muffinförmchen, (am Boden 3 cm Ø)

Zeit

Arbeitszeit: 25 Min.
plus Backzeit 15 Minuten plus Kühlzeit 1 Stunde

Nährwert

Pro Stück 71 kcal
Kohlenhydrate: 7 g
Eiweiß: 1 g
Fett: 4 g

Schwierigkeit

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Kuvertüre hacken und mit der Butter über einem heißen Wasserbad schmelzen und abkühlen lassen. Eier, Zucker, Vanillezucker und 1 Prise Salz mit den Quirlen eines Handrührers mindestens 8 Minuten cremig-dicklich aufschlagen.
  • Mehl, Mandeln und Backpulver mischen. Erst die Kuvertüremasse, dann die Mehlmischung locker unter die Eicreme heben. Den Teig in einen Spritzbeutel füllen.
  • Muffinförmchen auf ein Backblech geben und zu 3⁄4 mit dem Teig füllen. Im vorgeheizten Backofen auf der 2. Schiene von unten bei 180 Grad (Gas 2–3, Umluft 160 Grad) 12–15 Minuten backen. Die Muffins sollen innen noch ein wenig weich sein. Auf dem Blech auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
  • Weiße Kuvertüre hacken und 3⁄4 davon über einem warmen Wasserbad (nicht mehr als 60 Grad) unter Rühren schmelzen. Aus dem Wasserbad nehmen. Restliche Kuvertüre dazugeben, schmelzen lassen und in den 2. Spritzbeutel füllen. Die kalten Muffins mit der Kuvertüre verzieren. Bis zum Servieren luftdicht verpackt lagern.