Ofenforellen mit Lardo

Schlicht, schnell und unvergesslich: Forellen vom Blech, mit Zitronen und Kräutern gefüllt, mit Speck ummantelt und mit Schalotten-Butter serviert.
14
Aus essen & trinken 3/2013
Kommentieren:
Ofenforellen mit Lardo
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 2 Portionen
  • 120 g Schalotten
  • 60 g Butter
  • 2 Forellen, (à 400–450 g; küchenfertig)
  • 1 Bio-Zitrone
  • Salz
  • Pfeffer
  • 4 Stiele glatte Petersilie
  • 8 Stiele Thymian
  • 6 Scheiben Lardo, (Speck; dünn geschnitten)
  • Außerdem
  • Küchenpapier
  • Backpapier

Zeit

Arbeitszeit: 20 Min.
plus Garzeit 20 Minuten

Nährwert

Pro Portion 559 kcal
Kohlenhydrate: 3 g
Eiweiß: 44 g
Fett: 41 g

Schwierigkeit

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Für die Schalotten-Butter Schalotten in dünne ringe schneiden. Butter in einem Topf erhitzen und die Schalotten darin bei mittlerer Hitze in 8–10 Minuten hellbraun dünsten. Warm stellen.
  • Forellen von innen und außen mit kaltem Wasser abwaschen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Die Fischhaut von jeder Seite jeweils 3–4-mal dünn einschneiden. Die Zitrone in dünne Scheiben schneiden.
  • Forellen von innen und außen mit Salz und Pfeffer würzen. Fische auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Den Bauchraum der Fische mit jeweils 2–3 Zitronenscheiben, 2 Stielen Petersilie und 1 Stiel Thymian füllen. Restliche Zitronenscheiben auf dem Blech verteilen. Die restlichen Thymianstiele auf den Forellen verteilen und darüber jeweils 3 Scheiben Lardo legen, sodass die Fische gut abgedeckt sind.
  • Im vorgeheizten Ofen bei 220 Grad (Gas 3–4, Umluft nicht empfehlenswert) auf der 2. Schiene von unten 20 Minuten garen. Forellen mit der heißen Schalotten-Butter servieren. Dazu passen Salzkartoffeln.