Tris von Nocken

Tris von Nocken
Foto: Thorsten Suedfels
Nocken sind die Säulen der Südtiroler Küche, entweder mit Spinat oder mit würzigem Bergkäse. Wir schenken ihnen noch eine dritte Variante der köstlichen Brotknödel mit roter Bete.
Fertig in 2 Stunden plus Ziehzeit 30 Minuten plus Garzeit 20 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 818 kcal, Kohlenhydrate: 72 g, Eiweiß: 30 g, Fett: 44 g

Zutaten

Für
6
Portionen

Spinatnocken

g g Blattspinat

Salz

Rote-Bete-Nocken

g g Rote Beten (vorgegart, vakuumiert)

Käsenocken:

g g mittelalter Bergkäse

Nocken (Grundrezept)

g g Weißbrot (vom Vortag)

Stiel Stiele glatte Petersilie

g g Zwiebeln

g g Butter

ml ml Milch

Bio-Eier (Kl. M)

Salz

Pfeffer

El El Mehl

g g fein geriebener alter ital. Hartkäse (z. B. Grana Padano oder Parmesan)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für die Spinatnocken den Spinat gründlich waschen, putzen, in kochendem Salzwasser blanchieren, in eiskaltem Wasser abschrecken und in einem Sieb abtropfen lassen. Den Spinat mit den Händen sehr gut ausdrücken und dann sehr fein schneiden. In einem Blitzhacker sehr fein pürieren.
  2. Für die Rote-Bete-Nocken rote Bete in grobe Stücke schneiden und im Blitzhacker sehr fein pürieren.
  3. Für die Käsenocken den Bergkäse grob reiben.
  4. Für das Nocken-Grundrezept das Weißbrot in 1 cm große Würfel schneiden, in eine große Schüssel geben. Petersilienblätter abzupfen und fein hacken. Zwiebeln in feine Würfel schneiden. 60 g Butter in einem kleinen Topf erhitzen, Zwiebeln darin glasig dünsten. Milch zugießen und erhitzen. Die Mischung über das Brot gießen. Eier und Petersilie dazugeben, kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. Alles einmal richtig mit den Händen durchkneten.
  5. Masse dritteln. Jeweils Spinat, rote Bete und Käse zu einem drittel geben. Nochmals durchkneten, bis alle Zutaten gut vermischt sind. Zuletzt so viel Mehl zugeben, dass die Masse nicht mehr matschig ist. Nochmals durchkneten, abgedeckt 30 Minuten ruhen lassen. Die restliche Butter bei mittlerer Hitze so lange erhitzen, bis sich die weiße Molke hellbraun färbt. Warm stellen.
  6. In einem großen Topf reichlich Salzwasser zum Kochen bringen. Mit angefeuchteten Händen aus jeder Nockenmasse jeweils 6 große Nocken formen und ins kochende Wasser geben. Danach die Hitze reduzieren und die Nocken offen in 20 Minuten gar ziehen lassen. Die Nocken mit einer Schaumkelle aus dem Wasser heben, abtropfen lassen und auf vorgewärmten Tellern anrichten. Zum Abschluss mit der Butter beträufeln, mit Käse bestreuen und sofort servieren.
Tipp Wenn Sie nur zwei Portionen zubereiten möchten: Je 1/3 der Zutaten für das Nocken-Grundrezept verarbeiten und mit einer der Varianten mischen. Butter und Käse entsprechend reduzieren.

Mehr Rezepte