Koteletts vom Schwäbisch-Hällischen Landschwein

Scharf anbraten und das Fett mitessen – nur so kommen Sie in den ganzen Genuss. Die Linsen im Kartoffelsalat stammen, wie fast alles hier, aus der Alb-Region.
1
Aus essen & trinken 3/2013
Kommentieren:
Koteletts vom Schwäbisch-Hällischen Landschwein
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 100 g Alblinsen
  • Salz
  • 800 g festkochende Kartoffeln
  • 2 Lorbeerblätter
  • 150 g Zwiebeln
  • 8 El neutrales Öl
  • 70 ml Sherry-Essig
  • 250 ml Rinderfond
  • Pfeffer
  • gemahlener Zimt
  • Zucker
  • 1 Tl Koriandersaat
  • 1 Tl Kümmelsaat
  • 1 Tl schwarze Pfefferkörner
  • 4 Koteletts vom Schwäbisch-Hällischen Eichelmastschwein, (à 300 g)
  • 100 g Feldsalat

Zeit

Arbeitszeit: 35 Min.
plus Einweich- und Marinierzeit 2:30-3:30 Stunden plus Garzeit 1 Stunde

Nährwert

Pro Portion 820 kcal
Kohlenhydrate: 40 g
Eiweiß: 62 g
Fett: 45 g

Schwierigkeit

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Für den Kartoffelsalat die Linsen 30 Minuten in kaltem Wasser einweichen, abspülen und in einem Sieb abtropfen lassen. Linsen in kochendem Wasser 20–25 Minuten bissfest garen. erst kurz vor Schluss mit Salz würzen. Linsen im Sieb abtropfen lassen.
  • Kartoffeln gründlich waschen und ungeschält mit den Lorbeerblättern in Salzwasser ca. 20 Minuten zugedeckt garen. Die Zwiebeln fein würfeln und in 2 El Öl glasig dünsten. Mit Essig und Fond auffüllen. Mit Salz, Pfeffer, je 1 Prise Zimt und Zucker würzen. Kartoffeln abgießen, ausdämpfen lassen und noch warm pellen. Kartoffeln in dünne Scheiben schneiden und zur Marinade geben. Linsen untermischen und 2–3 Stunden abgedeckt durchziehen lassen.
  • Koriandersaat, Kümmel und Pfefferkörner in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Abkühlen lassen und in einem Mörser fein mahlen. Fleisch trocken tupfen. Die Schwarte gegebenenfalls entfernen. Den Fettrand mit einem scharfen Messer kreuzweise einschneiden. Die Koteletts mit Salz und der Gewürzmischung einreiben. 1 El Öl in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch darin portionsweise von beiden Seiten scharf anbraten. Dann auf den Fettrand stellen und ebenfalls scharf anbraten.
  • Die Koteletts nebeneinander in eine ofenfeste Form legen und auf der 2. Schiene im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad (Gas 1–2, Umluft 140 Grad) 15–20 Minuten garen.
  • Feldsalat gründlich putzen, waschen und trocken schleudern. Das Fleisch aus dem Ofen nehmen und kurz ruhen lassen. Den Feldsalat und das restliche Öl zum Kartoffelsalat geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Koteletts zusammen mit dem Kartoffel­Linsen­Salat servieren.
  • Alblinsen werden auf der Schwäbischen Alb angebaut und wurden von „Slow Food“ in die „Arche des Geschmacks“ aufgenommen. Sie können Sie im Internet bestellen. Alternativ können Sie auch Berglinsen nehmen. Wenn Sie keine Koteletts vom Schwäbisch­Hällischen bekommen oder bestellen möchten, können Sie auch Koteletts vom Bio­Schwein verwenden.
nach oben