Gaisburger Marsch

Nicht „oder“, sondern „und“: In den schwäbischen Traditionseintopf mit Ochsenfleisch gehören Kartoffeln genauso wie Spätzle.
12
Aus essen & trinken 3/2013
Kommentieren:
Gaisburger Marsch
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 6 Portionen
  • 1 mittelgroße Gemüsezwiebel
  • 200 g Knollensellerie
  • 200 g Möhren
  • 200 g Lauch
  • 4 Wacholderbeeren
  • 2 Lorbeerblätter
  • 2 Gewürznelken
  • 1.4 kg Rinder-Hochrippe
  • 600 g Markknochen
  • Salz
  • 400 g Kartoffeln
  • 250 g gegarte Spätzle
  • 6 Stiele Petersilie
  • 1 Bund Schnittlauch
  • Pfeffer
  • Außerdem
  • Alufolie
  • Papier-Teefiltertüte
  • Küchengarn

Zeit

Arbeitszeit: 30 Min.
plus Garzeit 2-2:30 Stunden

Nährwert

Pro Portion 680 kcal
Kohlenhydrate: 21 g
Eiweiß: 47 g
Fett: 45 g

Schwierigkeit

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Zwiebel mit Schale quer halbieren, mit den Schnittflächen in eine mit Alufolie ausgelegte Pfanne setzen und goldbraun rösten.

  • Sellerie und Möhren schälen und grob würfeln. Lauch putzen, waschen und grob zerkleinern. Wacholderbeeren andrücken, Lorbeerblätter in Stücke brechen. Beides mit den Nelken in die Teefiltertüte geben. Teebeutel mit Küchengarn verschließen.

  • 3 l Wasser in einem Topf zum Kochen bringen. Fleisch, Knochen, Gemüse, den Gewürzbeutel und 1 Tl Salz hineingeben und 2–2:30 Stunden bei mittlerer Hitze offen garen.

  • Das Fleisch aus der Suppe nehmen, leicht abkühlen lassen und in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Abgedeckt beiseite stellen. Die Suppe durch ein feines Sieb in einen Topf passieren.

  • Kartoffeln schälen und ca. 1 cm groß würfeln. Suppe mit Salz abschmecken, aufkochen und die Kartoffeln darin leicht bissfest garen. Spätzle und Fleisch zugeben und in der Suppe erwärmen.

  • Petersilienblätter abzupfen und fein schneiden. Schnittlauch in feine Röllchen schneiden. Die Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken, auf Teller verteilen und mit Petersilie und Schnittlauch bestreut servieren.