Backhendl

Backhendl
Foto: Matthias Haupt
Fertig in 50 Minuten

Schwierigkeit

einfach


Zutaten

Für
4
Portionen

Hähnchen (ca. 1,5 kg)

Salz

Pfeffer

g g Mehl

Eier (Kl. M)

g g Semmelbrösel

El El Schlagsahne

l l Pflanzenöl

Zitronensaft

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Von 1 Hähnchen (ca. 1,5 kg) Keulen, Brüste und Flügel auslösen. Die Keulen im Gelenk teilen und das Fleisch am Knochen einschneiden. Brüste halbieren und das Fleisch leicht einschneiden. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  2. 150 g Mehl, 4 Eier (Kl. M) und 200 g Semmelbrösel jeweils getrennt in flache Schalen geben. Eier mit 4 El Schlagsahne verquirlen, salzen und pfeffern.
  3. Die Hähnchenteile nacheinander erst im Mehl wälzen und überschüssiges Mehl abklopfen. Dann durch die Eimischung ziehen und anschließend in den Bröseln wenden. Brösel leicht andrücken.
  4. Ca. 1,5 l Pflanzenöl in einem weiten Topf erhitzen. Hähnchenteile in mehreren Portionen nacheinander bei mittlerer Hitze goldbraun backen, Brustteile 10 Min., Keulenteile 15 Min.
  5. Hähnchenteile aus dem Topf nehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Mit etwas Zitronensaft beträufelt servieren.

Schritt für Schritt: Backhendl

Backhendl
© Matthias Haupt

1. Das Hähnchen gekühlt tranchieren, so löst sich das Fleisch leichter vom Knochen.

Backhendl

2. Die Keulen direkt im Gelenk ablösen, dort lassen sie sich ganz leicht durchtrennen.

Backhendl
© Matthias Haupt

3. Die Temperatur mit einem Holzspieß testen. Steigen Bläschen auf, ist sie perfekt.

Backhendl
© Matthias Haupt

4. Das Fleisch nacheinander frittieren, sonst sinkt die Öltemperatur und das Fleisch saugt sich voll Fett.