VG-Wort Pixel

Pasta mit Rindfleisch-Ragout

Für jeden Tag 3/2013
Pasta mit Rindfleisch-Ragout
Foto: Matthias Haupt
Ein tolles Gästeessen! Und nicht vergessen: 1 Glas Wein für den Topf, 1 Glas für den Koch – trocken soll er sein!
Fertig in 30 Minuten plus Garzeit

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 922 kcal, Kohlenhydrate: 80 g, Eiweiß: 61 g, Fett: 38 g

Zutaten

Für
4
Portionen

g g Rindfleisch (a. d. Schulter)

Zwiebeln

Knoblauchzehen

g g Möhren

El El Olivenöl

Salz

Pfeffer

Zucker

El El Tomatenmark

ml ml Rotwein

Dose Dosen Pizzatomaten (425 g EW)

Stiel Stiele glatte Petersilie

g g Schafskäse

g g Pappardelle


Zubereitung

  1. Fleisch in 1 cm große Stücke schneiden. zwiebeln und Knoblauch in kleine Würfel schneiden. Möhren putzen, schälen und in 1 cm große Stücke schneiden.
  2. 2 El Öl in einem Bräter oder einer tiefen Pfanne erhitzen. Fleisch darin in 2 Portionen rundherum bei starker bis mittlerer Hitze 5 Min. braten, salzen, pfeffern und herausnehmen.
  3. 1 El Öl in das Bratfett geben. Zwiebeln, Knoblauch und die Hälfte der Möhren darin bei mittlerer Hitze 5 Min. braten. Mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker würzen. Tomatenmark einrühren und kurz mitbraten. Rotwein zugießen und fast vollständig einkochen. Tomaten und 200 ml Wasser zugießen und aufkochen. Fleisch untermischen und zugedeckt bei milder Hitze 1 Std. garen. Die restlichen Möhren zugeben und weitere 15 Min. garen.
  4. Petersilienblätter von den Stielen zupfen und hacken. Schafskäse raspeln. Nudeln in reichlich kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung garen. Möhren-Rindfleisch-Ragout mit Salz und Pfeffer nachwürzen. Nudeln abgießen und mit dem Ragout mischen. Mit Petersilie und Käse bestreut servieren.
Tipp Das Rindfleisch-Ragout können Sie gut vorbereiten und Reste lassen sich prima einfrieren. Dann brauchen Sie für die nächste Pasta-Runde gar nicht lange zu kochen.