VG-Wort Pixel

Kasseler-Brot mit Ananas-Chutney

Für jeden Tag 3/2013
Kasseler-Brot mit Ananas-Chutney
Foto: Matthias Haupt
Zuerst staunt man über den Mix aus typisch deutsch und exotisch fruchtig. Aber zum salzig gepökelten Kasseler ist die süß­saure Ananas eine Wucht!
Fertig in 30 Minuten plus Kühlzeit

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 574 kcal, Kohlenhydrate: 54 g, Eiweiß: 23 g, Fett: 28 g

Zutaten

Für
2
Portionen
0.5

Ananas (reif, ca. 600 g)

0.5

rote Peperoni

20

g g Ingwer (frisch)

1

rote Zwiebel

4

El El Olivenöl

0.5

Tl Tl Currypulver

Salz

150

g g Kasseler-Aufschnitt

1

Römersalatherz

2

El El Crème fraîche

Pfeffer

4

Scheibe Scheiben Krustenbrot

4

Stiel Stiele Koriandergrün

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Ananas schälen, vierteln und den harten Strunk entfernen. Viertel in feine Würfel schneiden. Peperoni fein hacken. Ingwer schälen und fein reiben. Zwiebel fein würfeln, in 2 El heißem Olivenöl andünsten. Peperoni und Ingwer zugeben, kurz mitdünsten. Ananas zugeben und 8–10 Min. offen bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Currypulver zugeben, mit Salz würzen, in eine Schüssel füllen und abkühlen lassen.
  2. KasselerAufschnitt mit restlichem Öl beträufeln, in einer heißen Grillpfanne oder Pfanne anbraten. Römersalat putzen, in sehr dünne Streifen schneiden, mit Crème fraîche, etwas Salz und Pfeffer mischen.
  3. Je 1 1⁄2–2 Scheiben Brot auf einen Teller oder ein Brett legen. Römersalat daraufgeben, Kasseler darauf verteilen. Etwas AnanasChutney darauf verteilen. Korianderblättchen abzupfen, darüberstreuen. Restliches Chutney dazu servieren.