Kartoffel-Pfannkuchen

Kartoffel-Pfannkuchen
Foto: Matthias Haupt
Wer es gern fleischlos mag, lässt einfach den Speck weg. Die Zwiebel macht den Pfannkuchen schön würzig.
Fertig in 50 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 865 kcal, Kohlenhydrate: 67 g, Eiweiß: 26 g, Fett: 52 g

Zutaten

Für
2
Portionen

Eier (Kl. M)

Salz

ml ml Milch

g g Mehl

g g durchwachsener Speck (in 1⁄2 cm dicken Scheiben)

El El Öl

Zwiebel

g g neue mittelgroße Kartoffeln

Pfeffer

Muskatnuss

g g Crème fraîche

El El Schnittlauch (in Röllchen)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Eier, 1⁄4 Tl Salz und Milch verrühren, Mehl esslöffelweise unterrühren. Teig 15 Min. quellen lassen.
  2. Speck ca. 1⁄2 cm groß würfeln. Mit 1 El Öl in eine kalte beschichtete Pfanne (24 cm Ø) geben und bei mittlerer Hitze kross ausbraten.
  3. Zwiebel fein würfeln. Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben hobeln oder schneiden. Speck mit einer Schaumkelle aus der Pfanne nehmen. Die Hälfte der Kartoffelscheiben und 1 El Öl in die Pfanne geben und bei mittlerer Hitze 10–12 Min. goldbraun anbraten. Die Hälfte der Zwiebelwürfel zugeben, kurz mitbraten. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
  4. Die Hälfte der Speckwürfel wieder in die Pfanne geben, die Hälfte des Pfannkuchenteigs darüber verteilen. 3–4 Min. bei mittlerer Hitze braten, dann wenden und weitere 3–4 Min. braten. Auf einen Teller geben, mit einem 2. Teller bedeckt warm halten. Aus den übrigen Kartoffeln, Öl, Zwiebeln, Speck und Pfannkuchenteig einen weiteren Kartoffel-Pfannkuchen zubereiten. Pfannkuchen mit Crème fraîche und Schnittlauch servieren.
Tipp Der Teig wird mit einer Kelle zwischen die Kartoffelscheiben gegossen, um alles zu verbinden.

Mehr Rezepte