Kartoffelsalat

Radieschen, Senf und frischer Meerrettich sorgen für eine wunderbar frische Schärfe. Genial!
41
Aus Für jeden Tag 6/2012
Kommentieren:
Kartoffelsalat
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 2 Portionen
  • 600 g kleine neue Kartoffeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 Lorbeerblätter
  • Salz
  • 1 Zwiebel
  • 6 El Rapsöl
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • Pfeffer
  • Zucker
  • 3 El Weißweinessig
  • 1 Bund Radieschen
  • 100 g Baby-Blattspinat
  • 2 Tl Dijon-Senf
  • 30 g frische Meerrettichwurzel

Zeit

Arbeitszeit: 40 Min.
plus Zeit zum Durchziehen

Nährwert

Pro Portion 492 kcal
Kohlenhydrate: 44 g
Eiweiß: 7 g
Fett: 30 g

Schwierigkeit

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Die Kartoffeln gründlich schrubben. In einen Topf geben, mit Wasser bedecken. Knoblauch pellen und andrücken, mit Lorbeerblättern zu den Kartoffeln geben, salzen. Zugedeckt aufkochen und 15–20 Min. garen.
  • Zwiebel fein würfeln, in 2 El Öl glasig dünsten. Mit der Brühe ablöschen, aufkochen. Kräftig mit Salz, Pfeffer, Zucker und Essig würzen. Kartoffeln abgießen, offen auf der ausgeschalteten Herdplatte ausdämpfen lassen. Kartoffeln halbieren, in einer Schüssel mit der heißen Brühemischung übergießen und 30 Min. ziehen lassen.
  • Radieschen putzen und in feine Scheiben hobeln oder schneiden. Spinat verlesen, evtl. grobe Stiele entfernen. Senf, übriges Öl und einige El Marinade von den Kartoffeln gut verrühren. Mischung mit den Radieschen unter die Kartoffeln mischen, evtl. nachwürzen. Vor dem Servieren den Spinat vorsichtig untermischen und anrichten. Meerrettich schälen und über den Salat raspeln.
  • Die Schale von neuen Kartoffeln ist so dünn, dass man sie mitessen kann. Mit der rauen Seite vom Küchenschwamm kann man Erde und abstehende Schalenstückchen entfernen.