Ofen-Kräuterkartoffeln

Die perfekte Beilage zum Grillen. Mit Dip und Salat wird daraus ein geniales Hauptgericht.
0
Aus Für jeden Tag 6/2012
Kommentieren:
Ofen-Kräuterkartoffeln
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 2 Portionen
  • 600 g kleine neue Kartoffeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 4 El Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 El Kapern
  • 30 g Gewürzgurken
  • 3 El Mayonnaise
  • 3 El Vollmilchjoghurt
  • 0.5 Tl abgeriebene Bio-Zitronenschale
  • 1 El Zitronensaft
  • 0.5 Bund glatte Petersilie
  • 1 Bund Kerbel
  • 1 Bund Dill

Zeit

Arbeitszeit: 40 Min.

Nährwert

Pro Portion 616 kcal
Kohlenhydrate: 42 g
Eiweiß: 7 g
Fett: 46 g

Schwierigkeit

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Kartoffeln gründlich in kaltem Wasser waschen, schrubben und abtropfen lassen. Kartoffeln längs halbieren und in eine Schüssel geben. Knoblauchzehen mit dem Kochlöffel andrücken und zusammen mit dem Öl, Salz und Pfeffer untermischen. Alles auf ein Backblech geben und im heißen Ofen bei 220 Grad (Umluft 200 Grad) auf der mittleren Schiene 30 Min. garen.
  • Inzwischen die Kapern hacken und die Gewürzgurken fein würfeln. Mayonnaise und Joghurt verrühren. Mit Zitronenschale, Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen. Kapern und Gurken untermischen.
  • Von den Kräutern die Blättchen und Dillspitzen abzupfen, fein hacken. In die Kartoffelschüssel geben. Die Kartoffeln vom Blech nehmen und unter die Kräuter mischen. Mit der Remoulade servieren. Dazu passt gegrilltes Steak, z. B. mit Kräutermarinade (siehe Rezept: Kräutermarinade).
  • Im Prinzip ist es egal, welche oder wie viele verschiedene Kräuter Sie nehmen. Alles, was auf Ihrem Balkon wächst, darf unter die Ofenkartoffeln gemischt werden. Wichtig ist nur, dass Sie „weiche“ Kräuter nehmen, z. B. Petersilie, Basilikum, Schnittlauch. Auch lecker: gehackte Rauke.
nach oben