Double Chocolate Muffins

Besonders lecker sind die Schoko-Muffins noch lauwarm. Im Inneren ist nämlich ein Bonbon versteckt, das dann noch einen weichen Karamellkern hat.
69
Aus Für jeden Tag 1/2012
Kommentieren:
Double Chocolate Muffins
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 12 Einheiten
  • 200 g dunkle Schokolade, 

    (70 % Kakaoanteil)

  • 125 g Butter
  • 220 g Mehl
  • 30 g Kakaopulver
  • 4 Tl Weinsteinbackpulver
  • 0.25 Tl Salz
  • 2 Eier, 

    (Kl. M)

  • 200 g Zucker
  • 1 Pk. Vanillezucker
  • 250 ml Buttermilch
  • 12 Schoko-Bonbons mit Karamellkern
  • 1 El Puderzucker
  • Papierbackförmchen

Zeit

Arbeitszeit: 45 Min.
plus Kühlzeit

Nährwert

Pro Einheit 330 kcal
Kohlenhydrate: 44 g
Eiweiß: 6 g
Fett: 13 g

Schwierigkeit

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Schokolade hacken. 125 g von der Schokolade mit der Butter in einem Topf bei milder Hitze zerlassen, etwas abkühlen lassen. Ein Muffinblech (12 Mulden) mit Papierförmchen auslegen.

  • Mehl, Kakao und Backpulver in eine Schüssel sieben, mit Salz und der restlichen gehackten Schokolade mischen.

  • Eier, Zucker und Vanillezucker mit den Quirlen des Handrührers 5 Min. cremig rühren. Butter-Schokoladen- Mischung nach und nach unter Rühren zugießen. Buttermilch unterrühren.

  • Die Mehlmischung zur Eier-Schoko-Mischung geben und alles mit einem Kochlöffel kurz verrühren, bis die Zutaten gerade verbunden sind. Die Hälfte des Teigs in die Papierförmchen verteilen, je 1 Schoko-Karamell-Bonbon in die Mitte setzen, mit dem übrigen Teig bedecken.

  • Im heißen Ofen bei 190 Grad (Umluft 170 Grad) auf der mittleren Schiene 25 Min. backen. Muffins kurz in der Form lassen, dann mit den Papierförmchen herausheben. Mit Puderzucker bestäubt servieren.

  • Beim Backen Weinsteinbackpulver verwenden. Es enthält kein Phosphat, sondern treibt das Gebäck mit Weinsäure, einem natürlichen Nebenprodukt der Weinherstellung. Das ist gesünder und hinterlässt kein stumpfes Gefühl auf der Zunge. Und mittlerweile kann man es in jedem Supermarkt kaufen.

nach oben