Rhabarberkompott mit Baiser-Haube

Luftiges Baiser süßt fruchtigen Rhabarber mit Orange und Himbeere. fantastisch!
20
Aus Für jeden Tag 4/2013
Kommentieren:
Rhabarberkompott mit Baiser-Haube
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 300 g Rhabarber
  • 100 ml Orangensaft
  • 100 g Himbeergelee
  • 1 Tl Zucker
  • 1 Eiweiß, (Kl. M)
  • 30 g Zucker

Zeit

Arbeitszeit: 15 Min.

Nährwert

Pro Portion 148 kcal
Kohlenhydrate: 33 g
Eiweiß: 2 g

Schwierigkeit

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • 300 g Rhabarber putzen und in 3 cm große Stücke schneiden. Rhabarber auf 4 Förmchen (à 150 ml Inhalt) verteilen. In einem kleinen Topf 100 ml Orangensaft und 100 g Himbeergelee erwärmen, bis sich das Gelee aufgelöst hat. Über dem Rhabarber verteilen und mit je 1 Tl Zucker bestreuen. Förmchen mit Alufolie verschließen.
  • Rhabarber im heißen Ofen bei 200 Grad (Umluft 180 Grad) auf dem Rost auf der mittleren Schiene 15 Min. backen. Rhabarberkompott abkühlen lassen, aber nicht kalt stellen.
  • Kurz vor dem Servieren den Backofen auf 250 Grad vorheizen. 1 Eiweiß (Kl. M) mit den Quirlen des Handrührers steif schlagen. Dabei 30 g Zucker einrieseln lassen. Eischnee auf dem Rhabarberkompott verteilen und auf dem Rost auf der mittleren Schiene 2–4 Min. goldbraun gratinieren. Eischnee dabei ständig im Auge behalten, damit er nicht verbrennt. Kompott sofort servieren.