Fisch-Minestrone

Fisch-Minestrone
Foto: Matthias Haupt
Das Fischfilet gart in der Brühe. Das macht es schön saftig und herrlich aromatisch.
Fertig in 40 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 375 kcal, Kohlenhydrate: 30 g, Eiweiß: 26 g, Fett: 16 g

Zutaten

Für
2
Portionen

Zwiebel

Knoblauchzehe

g g Möhren

g g Staudensellerie (mit Grün)

Dose Dosen Tomate (geschält)

El El Olivenöl

ml ml Geflügelbrühe (oder Gemüsebrühe)

g g Seelachsfilets

g g Baguette

Knoblauchzehe

Salz

Pfeffer

Prise Prisen Zucker

Stiel Stiele Basilikum

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. 1 Zwiebel halbieren und in Streifen schneiden. 1 Knoblauchzehe in feine Scheiben schneiden. 150 g Möhren schälen und längs halbieren. 150 g Staudensellerie (mit Grün) putzen und das zarte Grün beiseitelegen. Möhren und Sellerie schräg in dünne Scheiben schneiden. 1 Dose geschälte Tomaten (425 g EW) in ein Sieb geben, den Saft auffangen. Stielansatz der Tomaten herausschneiden, Tomaten in grobe Stücke schneiden.
  2. 1 El Olivenöl in einem Topf erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch darin bei mittlerer Hitze glasig dünsten. Möhren und Staudensellerie zugeben und 3 Min. mitdünsten. Tomatenstücke, -saft und 600 ml Geflügelbrühe (oder Gemüsebrühe) zugeben. Alles aufkochen und zugedeckt 10 Min. kochen.
  3. Inzwischen 200 g Seelachsfilet in 1 cm dicke Scheiben schneiden. 60 g Baguette in Scheiben schneiden und in einer Pfanne von beiden Seiten rösten. 1 Knoblauchzehe halbieren. Baguette jeweils auf einer Seite mit der Schnittfläche der Knoblauchzehe einreiben und mit 1 1⁄2 El Olivenöl beträufeln.
  4. Minestrone mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker würzen. Fisch rundherum salzen und pfeffern und in die Minestrone legen. Zugedeckt bei milder Hitze 4–5 Min. ziehen lassen. Fisch-Minestrone mit den Blättern von 2 Stielen Basilikum und dem Selleriegrün bestreuen und mit Knoblauch-Baguette servieren.
Tipp Für die Minestrone können Sie statt Seelachs genauso gut Lachs, Lachsforelle oder Garnelen verwenden.

Mehr Rezepte