Nougattörtchen

0
Aus Für jeden Tag 4/2013
Kommentieren:
Nougattörtchen
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 6 Einheiten
  • Füllung
  • 75 g Nougatmasse
  • 75 g Zartbitterkuvertüre
  • 100 ml Schlagsahne
  • Für den Mürbeteig
  • 125 g Butter, zimmerwarm
  • 70 g Puderzucker
  • 250 g Mehl
  • 2 Eigelb, 

    (Kl. M)

  • Salz
  • 10 g weiche Butter für die Förmchen
  • 300 g Himbeeren, tiefgekühlt
  • 120 g Himbeerfruchtaufstrich, 

    (ohne Kerne)

Zeit

Arbeitszeit: 50 Min.
plus Kühlzeit

Nährwert

Pro Einheit 623 kcal
Kohlenhydrate: 71 g
Eiweiß: 8 g
Fett: 33 g

Schwierigkeit

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Nougat und Kuvertüre fein hacken. Sahne aufkochen. Topf vom Herd ziehen, Nougat und Kuvertüre darin unter Rühren auflösen. In einer Schüssel abkühlen lassen. Dann abgedeckt 2 Std. in den Kühlschrank stellen.

  • Für den Teig Butter, Puderzucker (bis auf 2 Tl), 1 Prise Salz, Eigelbe, Mehl und 4 El eiskaltes Wasser mit den Knethaken des Handrührers zu einem glatten Teig verkneten. Auf Klarsichtfolie flach formen. 2 Std. kalt stellen. 6 Tartelette-Förmchen (12 cm Ø) mit weicher Butter ausfetten. Himbeeren auftauen lassen.

  • Teig auf einer bemehlten Fläche ca. 40 x 28 cm groß ausrollen. Mithilfe des Rollholzes aufrollen und über den nebeneinandergestellten Förmchen locker abrollen. Überstehenden Teig abschneiden (und daraus z. B. Kekse backen). Teig in den Förmchen gut andrücken, mehrfach mit einer Gabel einstechen. Im heißen Ofen bei 200 Grad (Umluft 180 Grad) auf der untersten Schiene 17–20 Min. goldbraun backen, dann abkühlen lassen.

  • Nougatmasse mit den Quirlen des Handrührers cremig aufschlagen, in die abgekühlten Tartelettes streichen. 1⁄2 Std. kalt stellen.

  • Himbeeren und Fruchtaufstrich vorsichtig verrühren. Tartelettes aus den Förmchen lösen, mit Himbeeren anrichten.

  • Glück für Gäste und für Sie: Die Törtchen lassen sich super vorbereiten. Creme im Kühlschrank und Tartelettes in Dosen halten sich ca. 1 Woche. Die kalte Creme dann kurz über dem heißen Wasserbad temperieren, damit sie sich verstreichen lässt.