Kichererbsencurry

Broccoli, Möhren und Rosinen in Curry-Kokosmilch – ein Leckerbissen, der satt und glücklich macht. Dazu passt Minzreis.
25
Aus Für jeden Tag 4/2013
Kommentieren:
Kichererbsencurry
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 3 Portionen
  • 40 g Rosinen
  • 400 g Broccoli
  • 200 g Möhren
  • 1 Zwiebel
  • 2 El Öl
  • 2 Tl Currypulver
  • 1 Dose Kichererbsen, (400 g)
  • 200 ml Kokosmilch
  • 30 g Mandelblättchen

Zeit

Arbeitszeit: 35 Min.

Nährwert

Pro Portion 419 kcal
Kohlenhydrate: 32 g
Eiweiß: 13 g
Fett: 25 g

Schwierigkeit

Kategorien

    Zubereitung
  • 40 g Rosinen in 200 ml kochend heißem Wasser einweichen. 400 g Broccoli putzen, in 2 cm große Röschen schneiden. Stiel schälen, in 1 cm dicke Scheiben schneiden. 200 g Möhren putzen, schälen und in ebenso dicke Scheiben schneiden. 1 Zwiebel halbieren, quer in 1⁄2 cm dicke Halbringe schneiden.
  • 2 El Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebeln darin bei mittlerer Hitze glasig braten. 2 Tl Currypulver (mild oder scharf, nach Geschmack) unterrühren. Möhren und Broccolischeiben untermischen und salzen. Zugedeckt 5 Min. dünsten. 1 Dose Kichererbsen (400 g) in einem Sieb abspülen, abtropfen lassen. Mit den Broccoliröschen unter die Curry-Möhren mischen. Rosinen, Einweichwasser und 200 ml Kokosmilch zugeben, zugedeckt aufkochen. Bei milder Hitze weitere 5–7 Min. kochen lassen.
  • 30 g Mandelblättchen in einer Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze goldbraun rösten. Kichererbsencurry mit Mandeln bestreut servieren.