Panierte Rindersteaks

Unter der knusprigen Panierung sorgt Meerrettich für feine Schärfe. Dazu passt Bunter Feldsalat.
3
Aus Für jeden Tag 4/2013
Kommentieren:
Panierte Rindersteaks
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 2 Portionen
  • 4 geh. El Mehl
  • 2 Eier, (Kl. M)
  • 100 g Semmelbrösel
  • 2 El Schlagsahne
  • Salz
  • 6 dünne Rinderminutensteaks, (a. d. Keule, à 50 g)
  • 6 Tl Tafelmeerrettich, (Glas)
  • 2 El Butterschmalz

Zeit

Arbeitszeit: 30 Min.

Nährwert

Pro Portion 594 kcal
Kohlenhydrate: 10 g
Eiweiß: 39 g
Fett: 44 g

Schwierigkeit

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Mehl, Eier und Semmelbrösel jeweils in einen tiefen Teller geben. Sahne und etwas Salz zu den Eiern geben und alles kräftig verquirlen.
  • Steaks auf einer Seite dünn mit Meerrettich bestreichen. Dann nacheinander erst im Mehl wenden und überschüssiges Mehl vorsichtig abklopfen. Anschließend durch das Ei ziehen und mit den Semmelbröseln panieren, diese dabei leicht andrücken.
  • Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Steaks darin bei mittlerer Hitze von jeder Seite 2–3 Min. goldbraun braten. Dabei immer wieder mithilfe eines Esslöffels mit dem heißen Fett beschöpfen.
  • Die Steaks kurz auf Küchenpapier abtropfen lassen und dann sofort servieren.
  • Rinderminutensteaks sollten Sie sich beim Fleischer max. 5 mm dick schneiden lassen. Eine etwas günstigere Alternative sind Minutensteaks vom Schwein, die es auch abgepackt im Supermarkt gibt.