VG-Wort Pixel

Beluga-Linsen mit gebratener Blutwurst

essen & trinken 4/2013
Beluga-Linsen mit gebratener Blutwurst
Foto: Julia Hoersch
Herrlich deftig: gebratene Blutwurst auf Linsen in Portwein-Balsamico-Sauce. Dazu schmeckt cremige Polenta.
Fertig in 40 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 848 kcal, Kohlenhydrate: 64 g, Eiweiß: 43 g, Fett: 44 g

Zutaten

Für
4
Portionen

ml ml Geflügelfond

Knoblauchzehe

g g Belugalinsen (ersatzweise Berglinsen)

Lorbeerblatt

Salz

Möhre (ca. 80 g)

g g Knollensellerie

Zwiebel (ca. 50 g)

g g Lauch

El El Butter

El El Aceto balsamico

El El roter Portwein

Tl Tl Speisestärke

Pfeffer

Tomaten (getrocknet, (ohne Öl))

ml ml Milch

Muskat

g g Polenta (Maisgrieß)

Blutwürste (à ca. 150 g; siehe Tipp unten)

El El Mehl

El El Sonnenblumenöl

Stiel Stiele Petersilie


Zubereitung

  1. 400 ml Geflügelfond in einen Topf geben und auf die Hälfte einkochen lassen. Knoblauchzehe andrücken. Linsen kalt abspülen und in einem Sieb abtropfen lassen. Linsen mit Knoblauch und Lorbeer in 1 l kochendem Wasser 12–15 Minuten bissfest garen. Kurz vor dem Ende der Garzeit kräftig salzen. Die Linsen kalt abschrecken und im Sieb abtropfen lassen.
  2. Inzwischen Möhre und Sellerie schälen und fein würfeln. Zwiebel fein würfeln. Lauch putzen, gründlich waschen und ebenfalls fein würfeln. 1 El Butter in einem Topf erhitzen und die Zwiebel darin glasig dünsten. Möhre, Sellerie und Lauch zugeben und 2–3 Minuten mitdünsten, dabei salzen. Linsen zugeben und mit Balsamessig und Portwein ablöschen. Mit dem heißen Fond auffüllen und 5 Minuten einkochen lassen. Mit der in wenig kaltem Wasser gelösten Speisestärke leicht binden. Mit Salz und Pfeffer würzen und warm halten.
  3. Getrocknete Tomaten fein würfeln. Milch und den restlichen Geflügelfond aufkochen, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Maisgrieß mit einem Schneebesen einrühren und bei sehr milder Hitze 5 Minuten quellen lassen. Dabei mehrmals mit einem Holzlöffel verrühren. Restliche Butter unter die Polenta rühren. Abgedeckt warm halten.
  4. Die Blutwürste mehrmals mit der Gabel einstechen, in Mehl wenden und das überschüssige Mehl abklopfen. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Blutwürste darin bei mittlerer Hitze 4–5 Minuten auf allen Seiten braten.
  5. Petersilienblätter abzupfen, grob hacken und zum Linsengemüse geben. Die Blutwürste mit der Polenta und dem Linsengemüse anrichten und sofort servieren.
Tipp Die Blutwurst soll weich und ohne Fettaugen sein, eine Blutwurst zum Braten – wie die typisch französische Boudin noir.