Auberginen-Curry

Auberginen-Curry
Foto: Thorsten Suedfels
Auberginen und Süßkartoffeln vertragen viel Aroma und die angenehme Schärfe von Curry. Ingwer, Kokos und Zitrone.
Fertig in 40 Minuten plus Garzeit 50 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 550 kcal, Kohlenhydrate: 56 g, Eiweiß: 10 g, Fett: 30 g

Zutaten

Für
4
Portionen

g g Auberginen

Salz

g g Mandelkerne (in Stiften)

Knoblauchzehe

Gemüsezwiebel (ca. 350 g)

g g Ingwer

El El Butterschmalz

El El Currypulver

g g Sultaninen

Dose Dosen Kokosmilch (400 ml)

Dose Dosen Tomaten (stückig, (400 ml))

g g Süßkartoffeln

Pfeffer

Zitronensaft

Stiel Stiele Koriandergrün

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Auberginen waschen, putzen und in 2 cm große Würfel schneiden, mit 1⁄2 Tl Salz vermengen und in ein Sieb geben. 30 Minuten Wasser ziehen lassen. Mandeln in einer Pfanne ohne fett goldbraun rösten, beiseite stellen. Knoblauch und Zwiebel fein würfeln. Ingwer schälen, fein reiben. 1 El Butterschmalz in einem Schmortopf erhitzen, Zwiebel, Knoblauch und Ingwer darin bei mittlerer Hitze glasig dünsten. Curry darüberstäuben, kurz mitrösten. Sultaninen, Kokosmilch, Tomaten und 300 ml Wasser zugießen und zugedeckt bei mittlerer Hitze 20 Minuten kochen lassen. Mit einem Schneidstab fein pürieren.
  2. Auberginen trocken tupfen. Restliches Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen, die Auberginen darin rundherum goldbraun anbraten. Süßkartoffeln schälen, in 2 cm große Würfel schneiden. Auberginen und Süßkartoffeln in die Sauce geben, zugedeckt weitere 30 Minuten garen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Korianderblättchen von den Stielen zupfen und hacken. Das Curry mit Koriander und Mandeln bestreut servieren.
Tipp Bei Curry heißt es: probieren. Durch einen hohen Anteil an Chili entsteht eine scharfe Mischung. Werden die Gewürze stark geröstet: eine kräftige. Sie kann auch blumig oder säurebetont sein. Zu dem Auberginen-Curry schmeckt Gewürzreis: 1 El Butterschmalz erhitzen. 1⁄2 Tl Kreuzkümmel, 3 Kardamomkapseln, 3 Gewürznelken und 2 Tl Kurkuma darin unter rühren anrösten. 250 g Basmati-Reis, 700 ml Wasser und 1 Tl Salz zugeben, aufkochen und bei kleiner Hitze offen 12–15 Minuten garen.