VG-Wort Pixel

Erbseneintopf

Für jeden Tag 10/2011
essen & trinken
Foto: New Africa / Adobe Stock
Fertig in 20 Minuten plus Garzeit 1-1 1/2 Stunden

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 455 kcal, Kohlenhydrate: 38 g, Eiweiß: 29 g, Fett: 20 g

Zutaten

Für
6
Portionen

g g durchwachsener Speck

Zwiebeln

Bund Bund Suppengrün (500 g)

g g geschälte, getrocknete grüne Erbsen

El El Öl

Salz

Lorbeerblätter

Wiener Würstchen

Blatt Blätter Liebstöckel (oder 1 Tl getrockneter Liebstöckel)

Pfeffer

Tl Tl Oregano (getrocknet)

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Speck und Zwiebeln würfeln. Suppengrün putzen und 1⁄2 cm groß würfeln. Erbsen in ein Sieb geben und mit kaltem Wasser abspülen.
  2. Öl in einem großen Topf erhitzen und den Speck darin hellbraun braten. Zwiebeln und Suppengrün zugeben, 5 Min. dünsten und mit 1 Prise Salz würzen. Erbsen und Lorbeerblätter zugeben. 1,5 l Wasser zugießen, aufkochen und den Eintopf zugedeckt bei mittlerer Hitze 1–1 1⁄2 Std. garen, bis die Erbsen weich sind.
  3. Würstchen in 1⁄2 cm dicke Scheiben schneiden, im Eintopf erwärmen. Liebstöckelblätter fein schneiden. Den Erbseneintopf mit Salz, Pfeffer, Liebstöckel und Oregano würzen.
Tipp Der Eintopf dickt ein, wenn er etwas länger auf dem Herd steht, spätestens aber beim Aufwärmen. Dann je nach Vorliebe mit 250-500 ml heißem Wasser verdünnen. Extra viel Eintopf kochen, denn am leckersten schmeckt er ja sowieso aufgewärmt am nächsten und übernächsten Tag. Lässt sich auch prima einfrieren!