Tempura-Garnelen süss-sauer

essen & trinken
Foto: New Africa / Adobe Stock
Fertig in 40 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 692 kcal, Kohlenhydrate: 62 g, Eiweiß: 31 g, Fett: 34 g

Zutaten

Für
2
Portionen

Pk. Pk. Tempura-Mehl (150 g)

Eiswürfel

rote Paprikaschote

grüne Spitzpaprika (klein)

rote Zwiebel (klein)

g g Ingwer (frisch)

rote Chilischote

Baby-Ananas

Frühlingszwiebeln

El El kleinblättriges Basilikum

El El Olivenöl

Tl Tl Sesamöl (geröstet)

El El Tomatenmark

El El brauner Zucker

El El Weißweinessig

El El Sojasauce

Msp. Msp. 5-Spice-Gewürz

l l neutrales Öl (z. B. Maiskeimöl)

Garnelen (geschält und küchenfertig, à 25 g)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Tempura-Mehl mit 150 ml kaltem Wasser und den Eiswürfeln (ersatzweise 200 ml eiskaltes Wasser) mit einem Schneebesen zu einem glatten Teig verrühren und kalt stellen.
  2. Paprika putzen, Zwiebel und Ingwer schälen. Alles zusammen mit der Chilischote fein würfeln. Ananas putzen, schälen und den Strunk herausschneiden. Das Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden. Frühlingszwiebeln putzen, das Weiße und Hellgrüne in feine Ringe schneiden. 2/3 des Basilikums hacken.
  3. Olivenöl und Sesamöl in einem weiten Topf erhitzen. Paprika, Zwiebeln, Ingwer und Chili 4 Min. dünsten. Tomatenmark und Zucker zugeben und unter gelegentlichem Rühren 2 Min. mitdünsten. Ananas, Essig und 100 ml Wasser untermischen und aufkochen. Salsa mit Sojasauce und 5-Spice-Gewürz würzen.
  4. Öl in einem Topf erhitzen. Garnelen mithilfe einer Gabel durch den Tempura-Teig ziehen. Garnelen im heißen Öl 2–3 Min. ausbacken und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Frühlingszwiebeln und gehacktes Basilikum unter die Salsa mischen und mit den restlichen Basilikumblättern bestreuen. Salsa lauwarm oder kalt zu den Tempura-Garnelen servieren.
Tipp Wenn’s mal schnell gehen muss, sparen Sie sich die Sauce. Greifen Sie einfach auf eine fertige süß-scharfe Chilisauce zurück.