VG-Wort Pixel

Bärlauch-Ravioli mit Pomerola

essen & trinken
Foto: New Africa / Adobe Stock
Fertig in 45 Minuten 30 Min.

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Vegetarisch, Italienisch, Nudeln - Pasta

Zutaten

Für
40
Stücke
2

St. St. Eier

200

g g Mehl (italienisches Tipo 00)

Olivenöl, ein Schuß

1

Prise Prisen Salz (vorzugsweise Meersalz)

160

g g Frischkäse doppelrahm

30

g g Bärlauchpesto (das selbstgemachte, klassische aus Bärlauch, Olivenöl, Parmesan & gerösteten Pinienkernen)

2

El El Parmesan (frisch gerieben)

Pomerola (zum Servieren)

Zubereitung

  1. Aus Eiern, Mehl, Olivenöl und der Prise Salz einen Nudelteig herstellen und diesen gut 1/2 Stunde ruhen lassen. In der Zwischenzeit aus Frischkäse, Bärlauchpesto und Parmesan die Füllung herstellen, abschmecken.
  2. Ravioli herstellen: Den Teig mit der Nudelmaschine zu Bändern ausrollen (letzte, dünnste Stufe) und Kreise von ca. 6 cm Durchmesser ausstechen. Auf jeden Kreis ein Häufchen der Füllung setzen und zur Hälfte zusammenklappen. Die Naht gut zusammen drücken und mit Gabelzinken zu einem hübschen Rand ca. 2 mm tief zusammen drücken.
  3. Die fertigen Ravioli in reichlich kochendem Wasser ca. 5 Min. al dente garen - nicht sprudelnd kochen lassen! In der Zwischenzeit die Pomerola erhitzen.
  4. Die fertigen Ravioli mit einem Schaumlöffel herausheben, gut abtropfen lassen und in vorgewärmten Pastateller (in die man ein kleines Stückchen Butter geben / schmelzen kann) geben, etwas Pomerola darüber geben, etwas Parmesan frisch darüber reiben und servieren.
Tipp Statt der Pomerola kann man die fertigen Ravioli auch nur mit gebräunter Butter beträufeln.