Brathähnchen (Grundrezept)

Nicht nur knusprig, sondern auch würzig. Der Trick: wir bestreichen das Fleisch mit Paprika-Butterschmalz.
Fertig in 15 Minuten plus Garzeit 1:30 Stunden

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 954 kcal, Kohlenhydrate: 20 g, Eiweiß: 99 g, Fett: 50 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Bio-Maishähnchen (à ca. 1,5 kg)

Salz

Pfeffer

Zwiebel (groß, (100 g))

Knoblauchknolle (jung, (60 g))

g g Butterschmalz

geh. Tl geh. Tl Paprikapulver (edelsüß)

g g festkochende Kartoffeln (mittelgroß)

El El Rapskernöl

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Zuerst die Flügelspitzen abschneiden, damit sie beim Braten nicht verbrennen. Dann die Bürzel der Hähnchen entfernen – beides geht am besten mit einer Geflügelschere. Anschließend die Bauchhöhlen der Hähnchen mit Salz und Pfeffer einreiben.
  2. Zwiebel vierteln, die Viertel quer halbieren. Knoblauch in 8 Spalten schneiden. Zwiebeln und Knoblauch in die Bauchhöhle geben – so bekommen die Hähnchen ein tolles Aroma. Dann das Butterschmalz bei milder Hitze zerlassen und von der Kochstelle nehmen. Jetzt erst Paprikapulver darunterrühren, damit es nicht verbrennt und bitter wird. Das Hähnchen mit der Brust nach oben in ein tiefes Backblech legen, mit einem Pinsel rundherum mit der Butterschmalz-Mischung bestreichen und salzen. Im vorgeheizten Backofen bei 150 Grad (Gas 1, Umluft 140 Grad) auf der 2. Schiene von unten 20 Minuten braten.
  3. Inzwischen die Kartoffeln waschen und mit einer Gemüsebürste schrubben. Dann trockentupfen, halbieren und mit Öl und Salz mischen – so nehmen sie die Aromen besser auf.
  4. Kartoffeln mit der Schnittfläche nach oben um die Hähnchen herum verteilen. Die Ofentemperatur auf 180 Grad (Gas 2–3, Umluft 160 Grad) hochschalten und weitere 45 Minuten braten. Die Hähnchen dabei ab und zu mit der restlichen Butterschmalz-Mischung oder dem Bratfett bestreichen, damit sie intensiver schmecken und die Haut schön knusprig wird.
  5. Temperatur auf 210 Grad (Gas 3–4, Umluft 190 Grad) hochschalten. Weitere 15 Minuten braten, dann im ausgeschalteten Ofen 5–10 Minuten ruhen lassen. Hähnchen mit einer Geflügelschere halbieren und mit den Ofenkartoffeln anrichten.
Tipp Dazu Kopfsalat mit Ei-Dressing servieren: Die feine Säure harmoniert hervorragend mit Hähnchen und Kartoffeln. Spezialsalat zum Brathähnchen 1 Kopfsalat waschen und putzen. Blätter mundgerecht zerzupfen. Für das Dressing 1 frisches Bio-Eigelb mit 1 Tl scharfem Senf verrühren. Mit 3 El Aceto balsamico bianco, Salz und Cayennepfeffer würzen. 5 El kalt gepresstes Olivenöl unterrühren. 2 Sardellenfilets fein hacken und mit 2 El Schnittlauch unters Dressing rühren.
Brathähnchen (Grundrezept)
© Matthias Haupt

Schritt für Schritt: Brathähnchen (Grundrezept)

Brathähnchen (Grundrezept)
© Matthias Haupt

1. Die Grundzutaten

Brathähnchen (Grundrezept)
© Matthias Haupt

2. Flügelspitzen abschneiden

Brathähnchen (Grundrezept)
© Matthias Haupt

3. Hähnchen mit Zwiebeln und Knoblauch füllen

Brathähnchen (Grundrezept)
© Matthias Haupt

4. Rundherum mit Paprika und Butterschmalz bestreichen

Brathähnchen (Grundrezept)
© Matthias Haupt

5. Hähnchen großzügig salzen

Brathähnchen (Grundrezept)
© Matthias Haupt

6. Beim Braten immer wieder mit Fett bestreichen