Ofengemüse mit Bohnenpüree

Welch wunderbares Geschmackserlebnis! Salz-Zitrone macht das Ofengemüse so besonders. Orientalisch dazu: Bohnenpüree mit Sesampaste.
9
Aus essen & trinken 5/2013
Kommentieren:
Ofengemüse mit Bohnenpüree
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • Ofengemüse
  • 2 Tl Harissa, (nordafrikanische Würzpaste)
  • 1 Salz-Zitrone, (60 g; plus 3 El Salz-Zitronen-Sud)
  • 3 El Olivenöl
  • 8 Stiele Thymian
  • 650 g mittelgroße neue Kartoffeln
  • 400 g Zucchini
  • 1 rote Paprikaschote
  • 1 gelbe Paprikaschote
  • 1 rote Zwiebel, (90 g)
  • Salz
  • 8 Stiele glatte Petersilie
  • 3 El getrocknete schwarze Oliven
  • Bohnenpüree
  • 2 Dosen weiße Bohnen, (à 400 g)
  • 1 Schalotte
  • 3 El Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 150 ml heißer Gemüsefond
  • 3 El weißes Tahin, (Sesampaste; in Naturkostläden)

Zeit

Arbeitszeit: 45 Min.
plus Garzeit 40 Minuten

Nährwert

Pro Portion 520 kcal
Kohlenhydrate: 52 g
Eiweiß: 20 g
Fett: 24 g

Schwierigkeit

Kategorien

    Zubereitung
  • Für das Ofengemüse Harissa, Salz-Zitronen-Sud und Öl in einer großen Schüssel verrühren. Thymianblättchen abzupfen, grob hacken und untermischen. Kartoffeln gründlich waschen, schrubben und je nach Größe halbieren oder vierteln. Kartoffeln in die Marinade geben und durchmischen.
  • Zucchini putzen, der Länge nach vierteln und schräg in 5 cm lange Stücke schneiden. Paprika putzen, vierteln und entkernen. Paprikaviertel in je 3 Spalten schneiden. Zwiebel längs in 6 Spalten schneiden und aufblättern. Zucchini, Paprika und Zwiebel zu den Kartoffeln geben und sorgfältig mischen. Gemüse auf einer Saftpfanne verteilen und leicht salzen. Im vorgeheizten Backofen bei 190 Grad (Gas 2–3, Umluft nicht empfehlenswert) auf der 2. Schiene von unten 40 Minuten garen.
  • Für das Püree die Bohnen in einem Sieb abspülen und abtropfen lassen. Schalotte fein würfeln, in 1 El heißem Öl bei mittlerer Hitze glasig dünsten. Knoblauch fein hacken, kurz mitdünsten. Bohnen und 100 ml Fond zugeben, zugedeckt aufkochen. Bei milder Hitze 10 Minuten dünsten. Tahin zugeben. Bohnen mit einem Schneidstab fein pürieren, salzen und abgedeckt warm halten.
  • Salz-Zitrone der Länge nach vierteln und quer in feine Scheiben schneiden. Kerne dabei entfernen. Petersilienblättchen abzupfen und fein schneiden. Mit Zitronenscheiben und Oliven unter das Ofengemüse mischen. Bohnenpüree durchrühren, evtl. weiteren Fond untermischen. Püree mit dem Ofengemüse anrichten und nach Belieben mit dem restlichen Öl beträufeln.
  • Tahin: Die Sesampaste stammt aus dem Orient und würzt mit ihrer nussigen Note z. B. Hummus. Helles Tahin aus geschältem Sesam schmeckt mild, dunkles aus ungeschältem würziger. Tahin enthält fünfmal so viel Calcium wie Milch.