Curry-Garnelen

Ein Traum von einem Salat: mit zitroniger Minz­Buttermilch­Sauce und Garnelen.
8
Aus Für jeden Tag 5/2013
Kommentieren:
Curry-Garnelen
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 2 Portionen
  • 1 Pk. Bio-TK-Garnelen natur, (200 g, roh, ohne Schale, entdarmt)
  • 2 El Öl
  • 0.5 Tl Curry
  • 2 Römersalatherzen
  • 300 g Tomaten
  • 100 g Zuckerschoten
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 El Zitronensaft
  • 4 Stiele Minze
  • 250 ml Buttermilch
  • 1 Prise Zucker

Zeit

Arbeitszeit: 30 Min.
plus Auftauzeit

Nährwert

Pro Portion 285 kcal
Kohlenhydrate: 15 g
Eiweiß: 26 g
Fett: 12 g

Schwierigkeit

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • 1 Pk. Bio-TK-Garnelen Natur (200 g, roh, ohne Schale, entdarmt) auftauen lassen. Dann gut trocken tupfen, mit 1 El Öl und 1⁄2 Tl Curry gut durchmischen und 10 Min. bei Zimmertemperatur ziehen lassen.
  • 2 Römersalatherzen putzen, längs in dünne Spalten schneiden. 300 g Tomaten putzen und grob würfeln. 100 g Zuckerschoten in schräge, dünne Streifen schneiden.
  • Garnelen in eine heiße beschichtete Pfanne geben und rundherum 2–3 Min. braten. Mit Salz und Pfeffer würzen, mit 1 El Zitronensaft ablöschen, auf einen Teller geben, bedeckt mit einem 2. Teller warm halten. Pfanne auswischen, 1⁄2 El Öl erhitzen, Zuckerschoten darin 1 Min. anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Blätter von 4 Minzstielen abzupfen, mit 250 ml Buttermilch, 1 El Zitronensaft, etwas Salz, Pfeffer, 1 Prise Zucker und 1⁄2 El Öl mit dem Schneidstab fein pürieren. Salat mit Tomaten, Zuckerschoten und Garnelen anrichten. Die Sauce darüber verteilen, mit etwas Currypulver bestäuben.
  • Bio-Garnelen bevorzugen! Sie wachsen in kalten Gewässern besonders langsam, sind dadurch schön zart und schmecken leicht süßlich. Jetzt gibt’s sie endlich mit MSC-Siegel, also nachhaltig gezüchtet, auch im Supermarkt.
nach oben