Curry-Garnelen

Curry-Garnelen
Foto: Matthias Haupt
Ein Traum von einem Salat: mit zitroniger Minz­Buttermilch­Sauce und Garnelen.
Fertig in 30 Minuten plus Auftauzeit

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 285 kcal, Kohlenhydrate: 15 g, Eiweiß: 26 g, Fett: 12 g

Zutaten

Für
2
Portionen

Pk. Pk. Bio-TK-Garnelen natur (200 g, roh, ohne Schale, entdarmt)

El El Öl

Tl Tl Curry

Römersalatherzen

g g Tomaten

g g Zuckerschoten

Salz

Pfeffer

El El Zitronensaft

Stiel Stiele Minze

ml ml Buttermilch

Prise Prisen Zucker

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. 1 Pk. Bio-TK-Garnelen Natur (200 g, roh, ohne Schale, entdarmt) auftauen lassen. Dann gut trocken tupfen, mit 1 El Öl und 1⁄2 Tl Curry gut durchmischen und 10 Min. bei Zimmertemperatur ziehen lassen.
  2. 2 Römersalatherzen putzen, längs in dünne Spalten schneiden. 300 g Tomaten putzen und grob würfeln. 100 g Zuckerschoten in schräge, dünne Streifen schneiden.
  3. Garnelen in eine heiße beschichtete Pfanne geben und rundherum 2–3 Min. braten. Mit Salz und Pfeffer würzen, mit 1 El Zitronensaft ablöschen, auf einen Teller geben, bedeckt mit einem 2. Teller warm halten. Pfanne auswischen, 1⁄2 El Öl erhitzen, Zuckerschoten darin 1 Min. anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Blätter von 4 Minzstielen abzupfen, mit 250 ml Buttermilch, 1 El Zitronensaft, etwas Salz, Pfeffer, 1 Prise Zucker und 1⁄2 El Öl mit dem Schneidstab fein pürieren. Salat mit Tomaten, Zuckerschoten und Garnelen anrichten. Die Sauce darüber verteilen, mit etwas Currypulver bestäuben.
Tipp Bio-Garnelen bevorzugen! Sie wachsen in kalten Gewässern besonders langsam, sind dadurch schön zart und schmecken leicht süßlich. Jetzt gibt’s sie endlich mit MSC-Siegel, also nachhaltig gezüchtet, auch im Supermarkt.

Mehr Rezepte