VG-Wort Pixel

Zitronen-Seelachs mit Salat

Für jeden Tag 6/2013
Zitronen-Seelachs mit Salat
Foto: Matthias Haupt
Gebratene Kartoffelwürfel, Radieschen und Kopfsalat mit zitronigem Seelachs. Schmeckt einfach genial!
Fertig in 40 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 568 kcal, Kohlenhydrate: 30 g, Eiweiß: 33 g, Fett: 34 g

Zutaten

Für
2
Portionen

Bio-Zitrone

El El Olivenöl

Salz

Pfeffer

Seelachsfilets (à ca. 150 g)

g g festkochende Kartoffeln

Kopfsalat

Bund Bund Radieschen

Stiel Stiele Dill

Tl Tl Honig

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Ofen auf 175 Grad vorheizen (Umluft nicht empfehlenswert). Von der Zitrone 1 Tl Schale dünn abreiben sowie 4 El Saft auspressen. 1 El Saft, Schale, 2 El Olivenöl, etwas Salz und Pfeffer verrühren. Fischfilets mit dem Öl einreiben, in eine Auflaufform setzen. Mit Alufolie abdecken. Im heißen Ofen im unteren Ofendrittel 18–20 Min. garen.
  2. Kartoffeln schälen und ca. 1 cm groß würfeln. In 2 El heißem Olivenöl in einer beschichteten Pfanne 10–12 Min. goldbraun anbraten, salzen. Kopfsalat putzen, waschen, trocken schleudern und in mundgerechte Stücke zerpflücken. Radieschen putzen und in dünne Scheiben schneiden.
  3. Dill abzupfen, hacken, mit restlichem Zitronensaft, Olivenöl, 3 El Wasser, Honig, etwas Salz und Pfeffer verrühren. Kopfsalat und zerpflückten Fisch auf einer Platte anrichten. Kartoffeln und Radieschen in die Vinaigrette geben und sofort über dem Salat verteilen.
Tipp Wer keinen frischen Seelachs bekommt, kann genauso gut tiefgefrorenen nehmen. Dabei Bio-Ware, z.B. mit MSC-Siegel, bevorzugen, die nachhaltig gefischt wird. Zum Auftauen Fisch in der Verpackung in kaltes Wasser legen und in ca. 30 Min. auftauen lassen.