Iberico-Schweineschulter mit Espresso-Szechuanpfeffer-Salz

Was für ein Kracher: Das zart nussige Fleisch bekommt durch das Espressogewürz eine zitronig-herbe Knusperkruste.
1
Aus essen & trinken 6/2013
Kommentieren:
Iberico-Schweineschulter mit Espresso-Szechuanpfeffer-Salz
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 6 Portionen
  • 1 El Szechuanpfefferkörner
  • 1 Tl schwarze Pfefferkörner
  • 1 El grobes Meersalz
  • 2 El Espressobohnen
  • 1 ausgelöste Iberico-Schweineschulter, (Presa; ca. 1 kg; z. B. online)
  • Außerdem
  • Alufolie

Zeit

Arbeitszeit: 45 Min.

Nährwert

Pro Portion 385 kcal
Eiweiß: 28 g
Fett: 30 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Für das Gewürzsalz Szechuanpfeffer und schwarzen Pfeffer in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Abkühlen lassen und mit Meersalz und den Espressobohnen im Mörser fein mahlen.
  • Fleisch von allen Seiten mit der Hälfte der Gewürzmischung einreiben. Das Fleisch 20–25 Minuten auf dem heißen Grill garen, dabei öfter wenden. In Alufolie gewickelt 8–10 Minuten ruhen lassen und anschließend in Scheiben schneiden. Nach Belieben mit der restlichen Gewürzmischung bestreut servieren.
  • Fleisch im Backofen auf der mittleren Schiene bei 50 Grad (Gas nicht empfehlenswert, Umluft 50 Grad) 45 Minuten erwärmen. Dadurch reduziert sich die Grillzeit um 5–10 Minuten. Das dunkle Fleisch vom Iberico-Schwein bleibt auch beim Grillen super saftig. Man brät es nicht ganz durch, sondern isst es innen noch leicht rosa.
nach oben