Kartoffel-Buletten mit Blattsalaten

Selbst gemachtes Petersilien-Minz-Öl aromatisiert die jungen Blattsalate. Ein schöner Kontrast zu milden Erbsen-Kartoffel-Buletten und knusprigen Brot-Sticks mit Holundergelee.
21
Aus essen & trinken 6/2013
Kommentieren:
Kartoffel-Buletten mit Blattsalaten
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • Buletten und Brot-Sticks
  • 800 g mittelgroße neue Kartoffeln
  • 500 g frische Erbsenschoten, (ca. 160 g gepalt)
  • Salz
  • 1 Bio-Eigelb, (Kl. M)
  • 10 g Speisestärke
  • 20 g Butter, (flüssig)
  • Muskat
  • 30 g Butterschmalz
  • 30 g Holundergelee
  • 1 Stück Fladenbrote, (200 g)
  • 2 El Sesamsaat, (geschält)
  • Salat
  • 100 g Salatmischung, (Babyleaf-Salat)
  • 3 Stiele Minze
  • 3 Stiele glatte Petersilie
  • Salz
  • 1 rote Chilischote, klein
  • 8 El Traubenkernöl
  • Pfeffer
  • 2 El Olivenöl
  • Außerdem
  • Backpapier
  • Küchenpapier

Zeit

Arbeitszeit: 90 Min.
plus Garzeit 1 Stunde

Nährwert

Pro Portion 666 kcal
Kohlenhydrate: 62 g
Eiweiß: 12 g
Fett: 40 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Für die Buletten Kartoffeln waschen und ungeschält auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Im vorgeheizten Backofen auf der 2. Schiene von unten bei 160 Grad (Gas 1–2, Umluft 50 Minuten bei 160 Grad) ca. 1 Stunde garen. Inzwischen Erbsen aus den Schoten palen, in kochendem Salzwasser 2–3 Minuten knackig garen, in ein Sieb gießen, abschrecken und abtropfen lassen. Kartoffeln aus dem Ofen nehmen, kurz ausdämpfen lassen und noch warm pellen. Kartoffeln durch eine Presse in eine Schüssel drücken. Eigelb, Stärke, flüssige Butter und Erbsen unterrühren, mit Salz und Muskat würzen. Aus der Masse 16 Buletten formen.
  • Salat putzen, waschen und trocken schleudern. Minz- und Petersilienblätter abzupfen, in kochendem Salzwasser kurz blanchieren, in ein Sieb gießen, abschrecken und gut abtropfen lassen, danach mit den Händen gut ausdrücken. Chilischote putzen, grob schneiden und in einem hohen Gefäß mit Traubenkernöl, Minze und Petersilie mit einem Schneidstab fein pürieren, mit Salz und Pfeffer würzen. Olivenöl unterrühren.
  • 25 g Butterschmalz in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen. Buletten darin bei mittlerer Hitze in 4–6 Minuten rundum goldbraun braten. Buletten herausnehmen und auf Küchenpapier kurz abtropfen lassen. Buletten in einer Form im Backofen bei 80–100 Grad (Gas 1, Umluft nicht empfehlenswert) abgedeckt warm halten.
  • Für die Brot-Sticks Holundergelee mit 1 El Wasser in einem Topf erwärmen. Fladenbrot in 8 dünne Scheiben schneiden. Fladenscheiben in einer beschichteten Pfanne erst ohne Fett bei starker Hitze knusprig goldbraun braten. Dann restliches Butterschmalz in der Pfanne schmelzen und das Brot darin schwenken. Brotsticks noch warm mit dem warmen Gelee bestreichen und mit Sesam bestreuen.
  • Salate in einer Schüssel mit etwas Petersilien-Minz-Öl vorsichtig mischen. Salat mit den Buletten anrichten. Restliches Petersilien-Minz-Öl und Brot-Sticks dazu servieren.