Gebackener Tafelspitz mit Bohnen-Risotto

Gebackener Tafelspitz mit Bohnen-Risotto
Foto: Thorsten Suedfels
Zarte Minischnitzel aus Tafelspitz und cremiger Risotto in Tafelspitzbrühe mit Kerbel, Bohnenkernen, Sauerampfer und frischem Meerrettich.
Fertig in 40 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 628 kcal, Kohlenhydrate: 51 g, Eiweiß: 42 g, Fett: 27 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Schalotte

g g dicke Bohnenkerne

Stiel Stiele Kerbel

Stiel Stiele Sauerampfer

ml ml Tafelspitzbrühe (siehe Rezept: Tafelspitzsuppe)

verquirltes Bio-Ei (Kl. M)

El El Mehl

El El Semmelbrösel

Scheibe Scheiben Tafelspitz (à 100 g; siehe Rezept: Tafelspitzsuppe)

g g Butter

g g Risotto-Reis

El El Weißwein

ml ml Öl

Salz

Pfeffer

El El Meerretich (frisch gerieben)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. 1 Schalotte fein würfeln. 300 g dicke Bohnenkerne in kochendem Salzwasser 1 Minute blanchieren, abgießen, abschrecken und abtropfen lassen. Bohnenkerne aus den dünnen Häuten drücken. Blätter von 4 Stielen Kerbel und 8 Stielen Sauerampfer abzupfen. 500–600 ml Tafelspitzbrühe erhitzen. 1 verquirltes Bio-Ei (Kl. M), 2 El Mehl und 4 El Semmelbrösel getrennt in 3 Arbeitsschalen verteilen. 4 Scheiben Tafelspitz (à 100 g) zuerst im Mehl wenden, dann durch das Ei ziehen und zuletzt in den Semmelbröseln wenden. Panierung gut andrücken.
  2. 20 g Butter in einem Topf erhitzen. Schalotten und 150 g Risotto-Reis darin glasig andünsten. Mit 3 El Weißwein ablöschen und mit etwas Brühe knapp bedecken. Den Risotto in ca. 20 Minuten knapp garen, dabei die restliche Brühe nach und nach zugeben. In den letzten 5 Minuten die Bohnenkerne zugeben.
  3. 100 ml Öl in einer Pfanne erhitzen. Tafelspitz darin von beiden Seiten 2–3 Minuten fast schwimmend ausbacken. Herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.
  4. 20 g Butter und die grob gezupften Kräuter unter den Risotto mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, sofort mit dem Tafelspitz und 2 El frisch geriebenem Meerrettich servieren.
Tipp Heben Sie den Sauerampfer erst kurz vor dem Servieren unter den Risotto. Er wird durch die Hitze schnell unansehnlich.