Gemüsesalat mit Harissa-Dressing und Rinderhüfte

essen & trinken 7/2013
Gemüsesalat mit Harissa-Dressing und Rinderhüfte
Foto: Janne Peters
Wassermelone mag Salziges. Gurke tritt als zweites Erfrischungsmoment hinzu. Harissa schärft das Dressing. Und das Fleisch? Ist herrlich saftig.
Fertig in 55 Minuten plus Garzeit 30 MInuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 477 kcal, Kohlenhydrate: 10 g, Eiweiß: 33 g, Fett: 33 g

Zutaten

Für
4
Portionen

El El Weißweinessig

Salz

Tl Tl Harissa-Paste

Pfeffer

El El Olivenöl

g g grüner Spargel

Bio-Salatgurke (ca. 400 g)

Prise Prisen Zucker

gelbe Paprikaschote (ca. 200 g)

g g Kapernäpfel

g g schwarze Oliven (ohne Stein)

g g Wassermelone

g g Lollo biondo

g g Romanasalat

Stiel Stiele Basilikum

Rinderhüftsteaks (à 300 g, ohne Fett und Sehnen)

Außerdem

Gefrierbeutel

Alufolie

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für das Dressing Essig in einer Schale mit Salz verrühren. Harissa-Paste, Pfeffer und 6 El Öl unterrühren. Spargel putzen, im unteren Drittel schälen, Enden abschneiden. Spargel in kochendem Salzwasser 4–5 Minuten garen, abschrecken und gut abtropfen lassen. Spargel quer in 3–4 schräge Stücke schneiden. Gurke waschen, putzen und streifig schälen. Gurke längs halbieren, entkernen und in 3–4 cm lange Stücke schneiden. Gurke in einer Schüssel mit Salz und Zucker mischen und ca. 10 Minuten ziehen lassen. Danach in einem Sieb abtropfen lassen.
  2. Paprika putzen, vierteln und entkernen. Paprika mit der Hautseite nach oben auf ein Backblech legen und unter dem vorgeheizten Backofengrill 6–8 Minuten grillen, bis die Haut schwarze Blasen wirft. Paprika herausnehmen und in einem Gefrierbeutel 5 Minuten ausdämpfen lassen. Paprika häuten, quer halbieren und abgedeckt in einer Schüssel kalt stellen. Kapernäpfel und Oliven in einem Sieb abtropfen lassen. Wassermelone putzen, entkernen und in grobe Stücke schneiden. Salate putzen, waschen, trocken schleudern und in mundgerechte Stücke zupfen. Basilikumblätter abzupfen und grob zerschneiden.
  3. Rinderhüfte rundum mit dem restlichen Öl einreiben. Auf dem Grill oder in der heißen Grillpfanne 6–8 Minuten von jeder Seite grillen oder braten, dabei mehrfach wenden und mit Salz und Pfeffer würzen. Fleisch vom Grill oder aus der Pfanne nehmen und in Alufolie gewickelt 5 Minuten ruhen lassen.
  4. Spargel, Gurke, Paprika, Kapernäpfel, Oliven, Wassermelone und die Salate in der Schüssel mit dem Harissa-Dressing vorsichtig mischen, Basilikum unterheben und in die Salatschüssel geben. Fleisch aus der Folie nehmen, in Scheiben schneiden und dazu servieren.
Tipp Möchte man eine Schärfe, die sich allmählich entwickelt und nicht so knallt wie Chili würzt man am besten mit Harissa.