Kartoffelpfannkuchen

Ein echter Wohlfühl-Pfannkuchen mit Senfcreme, Graved Lachs, Spinatsalat, knusprigem Bacon und frischem Meerrettich. Für Rösti-Freunde - geht schnell und schmeckt super!
24
Aus essen & trinken 7/2013
Kommentieren:
Kartoffelpfannkuchen
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Einheiten
  • Pfannkuchen
  • 600 g Kartoffeln
  • 0.5 Würfel frische Hefe
  • 250 ml Milch, (lauwarm)
  • 3 Bio-Eier, (Kl. M)
  • 300 g Mehl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 150 g Zwiebeln
  • 10 g Butter
  • 100 g Baby-Spinat
  • 4 Scheiben Bacon
  • 8 El Öl
  • 2 El Chardonnay-Essig
  • 1 El Nussöl, (z. B. Walnussöl)
  • 40 g frischer Meerrettich
  • 200 g Graved Lachs, (in dünnen Scheiben)
  • Senf-Honig-Sauce
  • 3 Stiele glatte Petersilie
  • 60 g Dijon-Senf
  • 40 g Akazienhonig
  • 100 g Crème fraîche
  • Salz
  • Pfeffer
  • Außerdem
  • Küchenpapier

Zeit

Arbeitszeit: 50 Min.
plus Gehzeit 2:20 Stunden plus Garzeit ca. 20 Minuten

Nährwert

Pro Einheit 945 kcal
Kohlenhydrate: 87 g
Eiweiß: 32 g
Fett: 49 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Für die Pfannkuchen die Kartoffeln schälen und auf der feinen Seite der Küchenreibe fein reiben (nicht raspeln). Kartoffelmasse in ein Küchentuch geben und gut ausdrücken. Zerkrümelte Hefe in der Milch unter Rühren auflösen. Kartoffelmasse, Hefemilch, Eier, Mehl, 1 Tl Salz und etwas Pfeffer in eine große Schüssel geben und mit den Quirlen des Handrührers zu einem glatten Teig verrühren. Teig abgedeckt an einem warmen Ort 2 Stunden gehen lassen, bis er sein Volumen verdoppelt hat.
  • Zwiebeln in feine Würfel schneiden. Butter in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin bei mittlerer Hitze goldbraun braten. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Spinat waschen, putzen, trocken schleudern, mit einem feuchten Küchentuch abdecken und kalt stellen. Bacon in einer Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze knusprig braten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen, dann grob hacken.
  • Für die Senf-Honig-Sauce die Petersilienblätter abzupfen und fein hacken. Senf, Honig, Crème fraîche und Petersilie verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Kalt stellen.
  • Zwiebeln mit einem Kochlöffel unter den Pfannkuchenteig heben. Nochmals 20 Minuten gehen lassen.
  • Jeweils 2 El Öl in einer beschichteten Pfanne (20 cm Ø) erhitzen. 1⁄4 des Pfannkuchenteigs in die Pfanne gießen und bei mittlerer Hitze 2–3 Minuten goldbraun backen. Den Pfannkuchen mithilfe eines großen Topfdeckels wenden und 2–3 Minuten fertig backen. Pfannkuchen auf einen flachen Teller gleiten lassen und mit einem Teller bedeckt im vorgeheizten Backofen bei 80 Grad (Gas 1, Umluft nicht empfehlenswert) warm halten, bis alle Pfannkuchen gebacken sind.
  • Für den Spinat Essig und Nussöl verquirlen, über den Spinat gießen und vorsichtig mischen. Meerrettich schälen.
  • Etwas Sauce auf die Pfannkuchen geben. Graved Lachs auf den Pfannkuchen verteilen. Etwas Spinat auf die Pfannkuchen geben und mit fein geriebenem Meerrettich und Bacon bestreuen. Restliche Sauce dazu servieren.
  • Der Teig sollte 30 Minuten ruhen. Nur so kann das Klebereiweiß im Mehl quellen und im Teig für Bindung sorgen. Wer mag, gibt eine Teelöffelspitze Weinsteinbackpulver dazu. Das macht ihn viel luftiger. Die Pfanne sollte einen nicht zu hohen Rand haben, damit der Pfannkuchen beim Wenden nicht hängen bleibt. Als Wendehilfe eignet sich ein großer flacher Topfdeckel. Das Öl bitte eher sparsam verwenden. Der Pfannkuchen sollte nicht darin schwimmen, sonst saugt er sich voll. Unser Tipp: Einfach zum Einfetten ein in Öl getauchtes Küchenpapier durch eine beschichtete Pfanne ziehen. Das reicht absolut.
nach oben