Ingwer-Radieschen mit Lachs

Hier gibt sich das Radieschen herrlich asiatisch, nämlich hauchdünn gehobelt in Reisessig-Ingwer-Marinade. Dazu roher Lachs und heiße Honig-Soja-Sauce – ein Vergnügen!
1
Aus essen & trinken 7/2013
Kommentieren:
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • Ingwer-Radieschen
  • 15 g Ingwer, frisch
  • 150 g Radieschen, (ohne Grün)
  • 1 El Reisessig
  • 1 Tl brauner Zucker
  • Salz
  • 3 El Öl
  • Lachs
  • 350 g sehr frisches Lachsfilet
  • Pfeffer
  • Salz
  • 40 g Butter
  • 3 El Sojasauce
  • 1 Tl Zitronensaft
  • 1 Tl Honig

Zeit

Arbeitszeit: 30 Min.

Nährwert

Pro Portion 320 kcal
Kohlenhydrate: 3 g
Eiweiß: 18 g
Fett: 25 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Ingwer schälen und in sehr feine Streifen oder Würfel schneiden. Radieschen waschen, putzen und in sehr feine Scheiben hobeln. Reisessig mit Zucker, Salz und Öl verrühren. Ingwer und Radieschen 5 Minuten darin marinieren.
  • Lachsfilet schräg in 16 dünne Scheiben schneiden und flach auf 4 Tellern verteilen, mit Pfeffer und wenig Salz würzen. Butter in einem kleinen Topf erhitzen. Mit einem Schneebesen Sojasauce, Zitronensaft und Honig einrühren. Die Lachsscheiben mit der heißen Sauce bestreichen und die Ingwer-Radieschen darauf verteilen. Sofort servieren.
  • Wirklich frisch geerntete Radieschen bekommen Sie auf dem Wochenmarkt. Übrigens: Freiland-Radieschen sind meist schärfer als ihre Verwandten aus dem Treibhaus.