Romanesco mit Sardellenbutter

0
Aus essen & trinken 7/2013
Kommentieren:
Romanesco mit Sardellenbutter
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 6 Portionen
  • 20 g Sardellenfilets, (in Öl)
  • 20 g Pinienkerne
  • 20 g getrocknete Tomaten, (in Öl oder in lauwarmem Wasser eingeweicht)
  • 1 Romanesco, (ca. 800 g)
  • Salz
  • 500 g kleine Kartoffeln
  • 4 Stiele glatte Petersilie
  • 60 g Butter
  • Pfeffer

Zeit

Arbeitszeit: 30 Min.
plus Garzeit 25 Minuten plus Ruhezeit 30 Minuten

Nährwert

Pro Portion 195 kcal
Kohlenhydrate: 14 g
Eiweiß: 7 g
Fett: 12 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

    Zubereitung
  • Sardellen im Sieb abtropfen lassen und fein schneiden. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Tomaten abtropfen lassen und fein würfeln. Romanesco putzen, Stiel und Blätter entfernen. Romanesco in kleine röschen schneiden und 5 Minuten in kochendem Salzwasser leicht bissfest garen. Im Sieb abschrecken und abtropfen lassen.
  • Kartoffeln waschen, ungeschält 18–20 Minuten in Salzwasser garen, in einem Sieb ausdämpfen lassen und noch warm pellen. Je nach Größe halbieren oder vierteln. Kartoffeln und Romanesco 30 Minuten kalt stellen. Je länger die Kartoffeln ruhen, desto stabiler wird die Stärke darin und desto knuspriger werden die Bratkartoffeln.
  • Petersilienblätter abzupfen und fein schneiden. 30 g Butter in einer beschichteten Pfanne schmelzen. Kartoffeln zugeben und bei mittlerer bis starker Hitze in 6 Minuten goldbraun und knusprig braten. Restliche Butter in einem Topf schmelzen, Sardellen, pinienkerne und Tomaten darin bei milder Hitze 1 Minute erwärmen. Romanesco in der Sardellenbutter erwärmen, leicht mit Salz und Pfeffer würzen. Kartoffeln mit Petersilie bestreuen und mit dem Romanesco zur Kalbshaxe servieren (siehe Rezept:Geschmorte Kalbshaxe (Grundrezept)).
  • Wenn Sie es etwas pikanter mögen, können Sie einfach die Sardellenmenge erhöhen.