Geröstete Kalbshaxe mit Rührei und Kresse

Geröstete Kalbshaxe mit Rührei und Kresse
Foto: Matthias Haupt
Fertig in 20 Minuten plus Garzeit 6 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 350 kcal, Kohlenhydrate: 23 g, Eiweiß: 24 g, Fett: 17 g

Zutaten

Für
4
Portionen

g g Kalbshaxenfleisch (siehe Rezept: Geschmorte Kalbshaxe (Grundrezept))

Bio-Eier (Kl. M)

Beet Beete Kresse

g g Meerrettich (frisch)

g g Butter

schwarzer Pfeffer

Spritzer Spritzer Aceto balsamico (alt)

Scheibe Scheiben Bauernbrote

Tl Tl Senf

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Kalbshaxenfleisch in kleine Würfel schneiden. Eier mit einer Gabel in einer Schale verquirlen. Kresse vom Beet schneiden. Meerrettich schälen und in ein feuchtes Küchentuch wickeln.
  2. 20 g Butter in einer Pfanne schmelzen und das Kalbsfleisch darin 5–6 Minuten bei mittlerer Hitze braten, dann leicht mit Pfeffer würzen. Mit Aceto balsamico beträufeln, schwenken und zwischen zwei tiefen Tellern warm halten. Ein Schuss Aceto balsamico tut der mächtigen Kalbsaxe gut.
  3. Restliche Butter in einer Pfanne schmelzen. Eier zugeben, bei milder Hitze leicht stocken lassen, dabei mit einem Silikonspatel verrühren. Brot mit etwas Senf bestreichen, Rührei und Fleisch auf den Scheiben verteilen. Kresse darübergeben und bei Tisch den Meerrettich frisch über das Brot reiben. Wer es exotischer mag, bestreicht das Brot statt mit Senf mit fein geriebenem Ingwer.
Tipp Das Düsseldorfer Original verwenden: Der Senf ist besonders würzig und wird in Tontöpfe abgefüllt – seit dem 18. Jahrhundert.