Gratin Genovese

Warum wir die Leckerei Gratin Genovese getauft haben? Na, weil Pesto aus der ligurischen Hafenstadt Genua kommt! Dazu passt Bunter Tomatensalat.
0
Aus Für jeden Tag 7/2013
Kommentieren:
Gratin Genovese
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 2 Portionen
  • 500 g kleine neue Kartoffeln
  • Salz
  • 200 g grüne Bohnen
  • 0.5 Portion Basilikum-Pesto, (siehe Rezept: Basilikum-Pesto)
  • 5 El Gemüsebrühe
  • Pfeffer
  • 100 g Ricotta
  • 1 El Olivenöl
  • 10 Basilikumblätter

Zeit

Arbeitszeit: 40 Min.
plus Backzeit

Nährwert

Pro Portion 489 kcal
Kohlenhydrate: 39 g
Eiweiß: 14 g
Fett: 29 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Kartoffeln schrubben, in kochendem Salzwasser als Pellkartoffeln ca. 20 Min. garen. Bohnen putzen, halbieren, in kochendem Salzwasser 10 Min. kochen, dann abschrecken und gut abtropfen lassen.
  • Ofen auf 220 Grad vorheizen (Umluft nicht empfehlenswert). Kartoffeln abgießen, abschrecken und pellen, größere Kartoffeln halbieren.
  • Pesto mit der Brühe verrühren, evtl. mit Salz und Pfeffer würzen. Mit den Kartoffeln und Bohnen mischen, in 2 Auflaufförmchen (à 15 cm Ø) geben. Ricotta in Klecksen darauf verteilen. Im heißen Ofen im oberen Ofendrittel 15 Min. gratinieren. Mit Olivenöl beträufelt und mit Basilikum bestreut servieren.