Gratin Genovese

Gratin Genovese
Foto: Matthias Haupt
Warum wir die Leckerei Gratin Genovese getauft haben? Na, weil Pesto aus der ligurischen Hafenstadt Genua kommt! Dazu passt Bunter Tomatensalat.
Fertig in 40 Minuten plus Backzeit

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 489 kcal, Kohlenhydrate: 39 g, Eiweiß: 14 g, Fett: 29 g

Zutaten

Für
2
Portionen

g g neue Kartoffeln

Salz

g g grüne Bohnen

Portion Portionen Basilikum-Pesto (siehe Rezept: Basilikum-Pesto)

El El Gemüsebrühe

Pfeffer

g g Ricotta

El El Olivenöl

Basilikumblätter

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Kartoffeln schrubben, in kochendem Salzwasser als Pellkartoffeln ca. 20 Min. garen. Bohnen putzen, halbieren, in kochendem Salzwasser 10 Min. kochen, dann abschrecken und gut abtropfen lassen.
  2. Ofen auf 220 Grad vorheizen (Umluft nicht empfehlenswert). Kartoffeln abgießen, abschrecken und pellen, größere Kartoffeln halbieren.
  3. Pesto mit der Brühe verrühren, evtl. mit Salz und Pfeffer würzen. Mit den Kartoffeln und Bohnen mischen, in 2 Auflaufförmchen (à 15 cm Ø) geben. Ricotta in Klecksen darauf verteilen. Im heißen Ofen im oberen Ofendrittel 15 Min. gratinieren. Mit Olivenöl beträufelt und mit Basilikum bestreut servieren.

Mehr Rezepte