Reisnudelsuppe

Die frisch-würzige Kokossuppe mit Pilzen schmeckt in Asien von früh bis spät. Uns auch!
19
Aus Für jeden Tag 8/2013
Kommentieren:
Reisnudelsuppe
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 2 Portionen
  • 80 g Reisnudeln
  • 1 rote Chilischote
  • 8 Stiele Koriandergrün
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 100 ml Kokosmilch
  • 1 Knoblauchzehe
  • 150 g Champignons
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 2 El Sojasauce
  • 2 El Limettensaft
  • Salz

Zeit

Arbeitszeit: 40 Min.

Nährwert

Pro Portion 275 kcal
Kohlenhydrate: 39 g
Eiweiß: 6 g
Fett: 9 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Reisnudeln in einer Schüssel mit kochendem Wasser übergießen und nach Packungsanweisung gar ziehen lassen.
  • Inzwischen die Chilischote längs einschneiden. Die Stiele vom Koriandergrün abschneiden und mit Küchengarn zusammenbinden. Alles mit Brühe, Kokosmilch und angedrückter Knoblauchzehe in einem Topf aufkochen und zugedeckt bei milder Hitze 10 Min. ziehen lassen.
  • Pilze putzen und halbieren. Frühlingszwiebeln putzen, das Weiße und hellgrüne in Ringe schneiden. Chili, Korianderstiele und Knoblauch aus der Brühe nehmen und die Brühe mit Sojasauce würzen. Pilze und Zwiebeln zugeben und bei mittlerer Hitze 5–8 Min. garen. Nudeln abgießen und gut abtropfen lassen. Mit einer Schere in etwas kürzere Stücke schneiden und in die Brühe geben.
  • Die Suppe mit etwas Limettensaft und Salz abschmecken, mit Korianderblättchen bestreut servieren.
  • Reisnudeln: Hergestellt aus Reismehl und Wasser, werden sie vor allem für Suppen oder auch als Bratnudeln verwendet. Es gibt sie von suppennudeldünn bis bandnudelbreit. Sie werden mit kochendem Wasser überbrüht oder kurz gekocht.
nach oben